1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Tus-n-luebbecke
  6. >
  7. „Das war heute ein Warnschuss“

  8. >

Handball: Stimmen nach dem Lübbecker Spiel gegen Hamm

„Das war heute ein Warnschuss“

Es gab nur einen Sieger, einen richtigen Verlierer hatte das Spiel zwischen dem TuS N-Lübbecke und dem ASV Hamm-Westfalen allerdings auch nicht. Entsprechend zeigten sich hinterher auch beide Trainer, Lübbeckes Emir Kurtagic und Hamms Michael Lerscht, mit dem Verlauf des Abends zufrieden.

Ingo Notz

Trainer Emir Kurtagic führte sein Team zum knappen Heimsieg gegen Hamm. Foto: Oliver Krato

Lübbeckes Trainer Emir Kurtagic freute sich vor allem über die zwei Punkte, mit denen er und sein Team den Druck auf den HSV Hamburg und den VfL Gummersbach weiter hochgehalten haben: „Die Jungs haben alles gegeben, Hamm hat zwei sehr gute Torwartleistungen gehabt. Was nehme ich mit aus dieser Partie? Zwei Punkte. Bei einem 40:20 gibt es auch nur zwei Punkte. Ich bin daher zufrieden. Wenn wir die restlichen sechs Spiele auch so gewinnen, wäre ich ja auch zufrieden. Klar war das nicht schön, wie wir den Fünf-Tore-Vorsprung in der zweiten Hälfte hergeben, doch die Jungs haben sich 60 Minuten gut bewegt und gekämpft. Joschi Rezar hält sehr gut und 55 Minuten lang steht auch unsere Deckung prächtig. Unser Problem sind die zwölf Fehlwürfe in der ersten und die acht oder neun verworfenen Bälle in der zweiten Halbzeit. Wenn Du so viele freie Bälle nicht nutzt, kannst Du unter Druck geraten, aber wir sind ruhig geblieben, das hat uns nicht das Genick gebrochen, die Gefahr bestand, aber wir sind gut damit umgegangen und mit maximaler Unterstützung von der Bank haben wir das Spiel mit zwei Punkten beendet. Wir gehen mit der Situation am Schluss richtig gut um. Meine Gratulation geht aber auch an den ASV Hamm, der ersatzgeschwächt hier eine prima Leistung abgegeben hat.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!