1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. TuS N-Lübbecke
  6. >
  7. Trotz Tabellenabsturz des Tus N-Lübbecke: „Die Mannschaft lebt“

  8. >

Handball-Bundesliga: Führungstrio des TuS N-Lübbecke glaubt weiter an den Klassenerhalt - mit Kommentar

„Die Mannschaft lebt“

Lübbecke

Nach dem Absturz auf Abstiegsplatz 17 geht es für den TuS ab Sonntag ins letzte Drittel der Saison. Geschäftsführer Torsten Appel, der Sportliche Leiter Rolf Herrmann und Trainer Emir Kurtagic bleiben zuversichtlich.

Von Lars Krückemeyer

TuS-Zugang Rennosuke Tokuda hat bisher wie gegen die Mindener Maximilian Janke und Christian Zeitz einen schweren Stand in der Bundesliga. Foto: Krato

Erfolg macht sexy und weckt Erwartungen. Erst recht, wenn er unerwartet und früh eintritt. So wie in der Hinrunde beim TuS N-Lübbecke, der sich als Neuling in der Handball-Bundesliga schnell Respekt verschaffte, Lob von den Gegnern bekam und bis zum 10. März nicht auf einem Abstiegsplatz stand. Das änderte sich nach dem 19:21 im Derby gegen GWD Minden. Eine Pleite mit Folgen. Denn nach acht Niederlagen in Serie kommt wenig überraschend Unruhe im Umfeld auf – nicht so in der Führung, die sich der Situation aber kritisch stellt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE