1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. TuS N-Lübbecke
  6. >
  7. „Transfercoup“: Lit 1912 verpflichtet Zweitliga-Ass

  8. >

Handball, 3. Liga: Linkshänder Marten Franke kommt vom ASV Hamm-Westfalen – Stärkung für die rechte Seite

„Transfercoup“: Lit 1912 verpflichtet Zweitliga-Ass

Die Freude ist spürbar. „Uns ist ein kleiner Transfer-Coup gelungen“, sagt Christian Niemann, lächelt durch das Telefon und gibt bekannt: „Marten Franke wird in der neuen Saison für uns spielen.“

Marcus Riechmann

Aufgepasst: Bei der 28:30-Heimniederlage gegen Lit-Kooperationspartner TuS N-Lübbecke am 19. Dezember gelangen Linkshänder Marten Franke vier Tore. Im Hintergrund applaudiert sein ASV-Torhüter Jan Wesemann, der einst für Lit und für Lübbecke gespielt hat. Foto: Noah Wedel

Hille. Die Zufriedenheit des Geschäftsführers ist nachvollziehbar, denn mit Franke erhält der Handball-Drittligist Lit 1912 prominente Unterstützung auf der rechten Angriffsseite. Linkshänder Franke kommt vom Zweitligisten ASV Hamm Westfalen. Trotz seiner erst 25 Lebensjahre bringt der Profi im besten Sportleralter bereits eine Menge Zweitliga-Erfahrung mit nach Nordhemmern: Drei Jahre spielte er beim VfL Bad Schwartau, drei Jahre auch beim TV Emsdetten, und nun absolviert der bei GWD Minden groß gewordene Torjäger sein zweites Jahr in Hamm. Dort hat der 1,88 Meter große Student in bisher 13 Saisonspielen 30 Tore erzielt. Seinen Platz auf Rechtsaußen besetzt der ASV mit einem ebenfalls bei GWD groß gewordenen Flügelflitzer nach: Tim Wieling wird vom Bundesligisten TVB Stuttgart nach Hamm wechseln.

Marten Franke wird in Nordhemmern die gut besetzte rechte Seite stärken. Dort tummeln sich bereits einige Linkshänder: Lit-Urgestein Jannik Gartmann, Erstliga-Routinier Evars Klesniks, der mit einem Hauptspielrecht für den TuS N-Lübbecke ausgestattete Marvin Mundus sowie die beiden Nachwuchsspieler Mark Artmeier und René Plaß.

„Ich habe mich ganz bewusst für den Schritt zu Lit und gegen andere sportliche Angebote entschieden, auch wenn das für viele sicherlich verwunderlich erscheint“, wird Franke in einer Mitteilung der Spielgemeinschaft zitiert. Für Franke war die berufliche Perspektive und die Heimatverbundenheit entscheidend. Der Student, der mit seiner Freundin in Petershagen lebt, erhält eine Einstiegsmöglichkeit beim Logistik-Unternehmen LIT und der Spedition Hölkemeier. „Das Gesamtpaket stimmt“, sagt Franke.

Lit-Coach Daniel Gerling

Lit-Coach Daniel Gerling begrüßt inmitten der Corona-Pause die Personalie. „Ich freue mich, dass es mit der Verpflichtung von Marten geklappt hat. Ich bin überzeugt, dass er sehr gut ins Team passt, aus dem er ohnehin die meisten Spieler gut kennt. Sportlich ist der Wechsel von Marten natürlich ein absoluter Gewinn, da er flexibel auf der rechten Seite einsetzbar ist und uns mit seiner Qualität und seiner Erfahrung sicherlich weiterbringen wird.“

Nicht nur den ersten Zugang meldet der Drittligist, sondern auch das: „Alle Spieler unseres Kaders haben für die nächste Saison zugesagt“, berichtet der neue Sportliche Leiter Feiko Kuscer zum Planungsstand. Allein die Situation der zum TuS N-Lübbecke gehörenden Zweitspielrechtler Marek Nissen und Filip Brezina sei noch unklar. Hier warte man die Entscheidung des Zweitligisten ab.

Ergänzt wird der Lit-Kader mit Talenten aus dem Unterbau. Linkshänder René Plaß, Kreisläufer Niklas Knüttel und Mittelmann Daniel Bruns sollen von den Bundesliga-A-Jungen direkt in den Drittliga-Männerkader aufsteigen. Vor allem Knüttel hat schon Erfahrung bei den Männern gesammelt. „Dass wir gleich drei junge Spieler hochziehen, kommt auch nicht alle Tage vor“, meint Kuscer zufrieden

Startseite
ANZEIGE