1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Bad Wünnenberg
  6. >
  7. Runde Sache

  8. >

Haarener Tennisclub feiert am 26. August das 40-jährige Bestehen

Runde Sache

Haaren (WB/eb). Tennisvereine haben es mit dem Nachlassen des einstigen Booms heute nicht leicht ihre Existenz zu sichern. Zu den Vereinen denen dieses gelungen ist, gehört der TC Haaren. Der 120 Mitglieder zählende Tennisclub feiert am 26. August sein 40-jähriges Bestehen.

Zwei Plätze, ein Clubhaus und jede Menge Spaß am Tennissport: Auch in seinem 40. Jahr des Bestehens erfreut sich der Tennisclub Haaren eines guten Mitgliederzuspruchs und vielen sportlichen Erfolgen. Foto: Johannes Büttner

Und dazu lädt der Club nicht nur seine Mitglieder, sondern die gesamte Bevölkerung, alle Haarener Vereine und alle Freunde des Clubs zu einer großen Feier am Tennisgelände ein.

Gründungsmitglieder Karl-Josef, Norbert und Brigitte Stratmann sind dabei

Los geht es mit der »Feier rund um den Tennisplatz« bereits um 12 Uhr. Kurz nach dem Start verwandelt sich der Tennisplatz in einen Vielseitigkeitsparkur. Laufen, Dribbeln und viele andere Bewegungsabläufe werden hier mit ganz viel Spaß und bester Unterhaltung durchgeführt. Mit dabei sein werden natürlich auch die Gründungsmitglieder Karl-Josef, Norbert und Brigitte Stratmann, die dem Verein nicht nur in all den Jahren die Treue gehalten haben, sondern seit eh und je zu den Aktivposten gehören.

Natürlich wird es am Festtag auch jede Menge Leckereien geben, die beim Deftigen anfangen und bei Kaffee und Kuchen noch lange nicht aufhören. Musikalisch bestens versorgt werden die Besucher von den Haarener Polkperlen.

Am 15. Juni 1980 konnten die beiden Plätze eröffnet werden

19 Tennisfreunde waren es, die sich am 10. Februar 1978 im Haarener Gasthof Erftemeier trafen, um einen Tennisverein zu gründen. Nach einigem Hin und Her entschied man, sich nicht dem Sportverein als Abteilung anzuschließen, sondern einen eigenständigen Tennisverein unter dem Namen, TC Rot-Weiß Haaren, zu gründen. 1. Vorsitzender wurde Frank Kloppenburg, 2. Vorsitzender Manfred Peitz, Geschäftsführer Karl-Josef Stratmann. Regina Wiedermeier übernahm die Aufgaben des Schriftführers und Werner Schrewe wurde der Sportwart.

Mit Hilfe der Stadt Wünnenberg wurde an der Hauptstraße ein Gelände gefunden, das ausreichend war, um zwei Plätze bauen zu können. Zwei Jahre wurde gebaut und am 15. Juni 1980 konnten die beiden 84000 DM teuren Plätze eröffnet werden. Der Verein musste rund die Hälfte des Geldes selbst beisteuern. Das Interesse wuchs zunehmend und die Mitgliederzahl stieg rasant auf 98 an. 1981 begann der Spielbetrieb mit einer Damen- und einer Herrenmannschaft. Mit der Fertigstellung des Clubhauses 1981 folgte dann ein weiterer großer Schritt in der Vereinsgeschichte.

Im Club auch der Gemeinschaftssinn gepflegt

Heute ist der Club stolz auf seine 120 Mitglieder, von denen mehr als die Hälfte Jugendliche sind. Neben dem aktiven Sport, wird im Club auch der Gemeinschaftssinn gepflegt. Sieben Jugend sowie zwei Kreisliga- Damen- und eine Kreisliga-Herrenmannschaft sind im Spielbetrieb , nehmen zudem aber auch an alljährliche Veranstaltungen, wie der Grünkohlwanderung im Januar teil, zu der alle Haarener eingeladen werden. Auch Ausflüge, wie etwa zu den Gerry Weber Open in Halle oder wie im nächsten Jahr zu den French Open in Paris werden durchgeführt.

Gut läuft auch die Kooperation mit der OGS Haaren. »Wir sind auch im 40. Jahr des Bestehens gut aufgestellt«, versichern die Clubvorsitzenden Ilona Salmen und Brigitte Stratmann. Freuen würde man sich, wenn ältere, ehemalige Tennisspielerinnen und -spieler den Spaß am aktiven Sporttreiben zurückgewinnen und eventuell sogar ihr Können als Trainer an die Jugendteams weitergeben würden.

Startseite
ANZEIGE