1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Delbrueck
  6. >
  7. Drei Neuzugänge für Delbrück

  8. >

Fußball-Oberligist verstärkt sich

Drei Neuzugänge für Delbrück

Delbrück

Der Delbrücker SC hat personelle Baustellen geschlossen und in der Winterpause dreimal zugeschlagen. Jannis Flaskamp, Patrick Ruske und Simon Schielke haben sich dem Oberligisten angeschlossen.

Von Mark Heinemann

SC-Coach Detlev Dammeier (links) und Co-Trainer Jürgen Fortmeier (rechts) haben mit den Winter-Zugängen Jannis Flaskamp, Patrick Ruske und Simon Schielke (ab Zweiter von links) die Vorbereitung aufgenommen.  Foto: Mark Heinemann

„Wir sind froh, dass wir schnell auf die beiden Abgänge und die Verletzung von Christian Volmari reagieren konnten“, sagt Delbrücks Geschäftsführer Frank Sundermeier.

Jannis Flaskamp ist 31 Jahre alt. Zuletzt für den Bezirksligisten TuS Friedrichsdorf aktiv, bringt der Linksfuß Oberligaerfahrung durch seine Zeit beim FC Gütersloh mit. Sein Vertrag läuft zunächst bis zum Ende der Saison. Bis Sommer 2024 hat Patrick Ruske unterschrieben. Der 28-jährige wechselt von der TuS Brake auf den Laumeskamp. Ausgebildet wurde Ruske beim SV Rödinghausen, wo er zum Regionalligakader gehörte. Es folgten Stationen bei Fichte Bielefeld und beim SC Herford.

„Jannis und Patrick wollen beide noch einmal in der Oberliga angreifen und werden uns durch ihre Erfahrung helfen“, ist sich Sundermeier sicher. Mit Simon Schielke hat der DSC zudem die linke Verteidigerseite besetzt. Durch den Ausfall von Christian Volmari, der sich einer Hüftoperation unterziehen muss, war dort Bedarf. Schielke kommt vom SV Lippstadt, wo der 21-Jährige in der Hinserie in der Regionalliga zum Einsatz kam. In der Jugend wurde er zudem im Nachwuchs des SC Paderborn 07 ausgebildet. Auch sein Vertrag läuft bis 2024. „Simon ist top ausgebildet und passt zu unserem Weg. Wir sind froh, dass er da ist“, so Sundermeier.

Entwarnung bei Hosseini

Mit Mattis Klomfaß, der zum Bezirksligisten SC Borchen wechselt, und Jonas Böhner, der bis zum Sommer an die SpVg 20 Brakel in die Landesliga ausgeliehen wird, stehen auch zwei Winter-Abgänge fest. „Jonas war länger verletzt und braucht Spielpraxis. Die Leihe zurück zu seinem Heimatverein ist daher sinnvoll“, sagt Sundermeier.

Entspannt hat sich die Situation auf der Torhüterposition. Anders als befürchtet, hat sich Stammkeeper Daryoush Hosseini im letzten Spiel des vergangenen Jahres nicht das Syndesmoseband gerissen. Er wird wahrscheinlich schon Ende Januar auf den Platz zurückkehren.

Startseite
ANZEIGE