1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Delbrueck
  6. >
  7. Premiere unter Flutlicht

  8. >

Die neue LED-Lichtanlage besteht aus sechs Masten

Premiere unter Flutlicht

Delbrück  (WB). 1.500 Nennungen, 22 Prüfungen, vier Turniertage und jede Menge Top-Reiter: die »Delbrück Masters«, das Reitturnier des RFV Graf Sporck Delbrück, steht kurz vor der Neuauflage. Von Donnerstag, 22. August, bis Sonntag, 25. August, wird Spitzensport an der Vereinsanlage an der Anreppener Straße in Delbrück geboten. Highlights sind die neue Flutlicht-Anlage und das Showprogramm.

Katrin Eckermann, Siegerin im Championat von Münster 2019, wird erneut bei den »Delbrück Masters« an den Start gehen. Foto: RFV Graf Sporck

Die Testläufe für die Flutlichtanlage sind abgeschlossen, es leuchtet in den Abendstunden hell über der Vereinsanlage am Boker Kanal in Delbrück. »Wir haben uns für die Installation entschieden, um unser Turnier auf neues Niveau heben zu können«, erklärt Dennis Westerhorstmann, der gemeinsam mit Kai Henrik Settertobulte und Lukas Koch seit Januar 2019 den Posten des zweiten Vorsitzenden bekleidet.

Nachdem im Jahr 2016 der neue Allwetter-Turnierplatz gebaut wurde, folgte nun mit der tatkräftigen Unterstützung von Mike Seibel von der Firma »Heinzelmännchen« die Lichtanlage, die aus sechs Masten besteht, an denen modernste LED-Technik verbaut ist. »Wir wollen den Reitern die besten Möglichkeiten bieten. Und dies danken sie uns mit tollen Nennungsergebnissen«, erklären die drei zweiten Vorsitzenden. Ein weiterer Grund für die Installation des Flutlichts: »Unser Turnier findet wenige Wochen vor der OWL-Challenge auf dem Schützenplatz statt. Dort finden die Springen für die lokalen Reiter unter Flutlicht statt. Wir bieten ihnen bei uns die Möglichkeit, diese besonderen Bedingungen bei Turnieratmosphäre zu erproben.« Des Weiteren kann nun dank des Lichts am Samstagabend ein Showprogramm durchgeführt werden.

1.500 Nennungen für die 22 Prüfungen

1.500 Nennungen sind bislang für die 22 Prüfungen eingegangen. Dabei wurde die Ausschreibung hinsichtlich der Größe der Teilnehmerfelder extra im Vorfeld begrenzt. Dennoch ist die Nachfrage riesig. Das größte Turnier im Kreis Paderborn nach dem internationalen Reitturnier auf dem Schützenplatz ist lokal wie bundesweit beliebt. Ihren Start angekündigt haben zum Beispiel Katrin Eckermann, siegreich im Championat von Münster im Januar 2019, Henrik Griese und Daniel Oppermann. Sie werden unter anderem in drei Springprüfungen der Klasse M** und vier S-Springen an den Start gehen. Höhepunkte sind der »Große Preis« am Sonntagnachmittag sowie das mit 3.000 Euro dotierte Barrierenspringen am Samstagabend, das im Rahmen des Showprogramms Premiere feiert. Besonders spannend wird es am Freitagabend in der Finalqualifikation des »Heinzelmännchen Young Rider Cup 2019«. In der Springprüfung der Klasse L für unter 30-Jährige geht es um die begehrten Punkte für das Gesamtranking. Die besten erhalten einen Startplatz für die OWL-Challenge auf dem Schützenplatz.

Stark vertreten ist der Gastgeber

Stark vertreten ist der Gastgeber selbstverständlich auch. Sebastian Holtgräve-Osthues vertritt wie Maren Stute und Caroline Clemens die Vereinsfarben in den S-Springen. Im Mannschafts-A-Springen treten mehrere Mannschaften aus Delbrück an, um ihren Titel als siegerreiches Team 2018 zu verteidigen und im Katharinenmarktpokal wird ebenfalls ein neuer Gewinner gesucht. Im Vorjahr setzte sich Inga Austerschmidt aus Delbrück mit ihrem »Luke« in einem spannenden Stechen durch. Anfang August war die 14-Jährige Vierte im Westfälischen Nachwuchschampionat im Rahmen der Westfälischen Meisterschaften geworden. Bei den »Delbrück Masters« wird sie in L- und M-Springen starten.

Alle Prüfungen werden von dem Videodienstleister »Clipmyhorse« live ins Internet übertragen. Im Vorjahr waren die »Delbrück Masters« auf der Website www.clipmyhorse.de extrem beliebt. Die Veranstaltung schaffte es unter die Top50 der erfolgreichsten Veranstaltungen im Jahr.

Rund um das Turnier gibt es jede Menge Programm und Attraktionen, eine Schlemmermeile, Partys an drei Abenden und das erste Delbrücker Hobby Horse Turnier. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos: www.delbrueck-masters.de.

Startseite