1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Lichtenau
  6. >
  7. Verschmolzener USC Altenautal 21 startet durch

  8. >

Sportvereine bündeln Kräfte und bilden mit 1200 Mitgliedern eine neue Macht im Stadtgebiet Lichtenau

Verschmolzener USC Altenautal 21 startet durch

Lichtenau

Die Dörfer im Altenautal sind sportlich zusammengerückt: Mit dem Union Sportclub Altenautal 21 ist im April der neue Sportverein gegründet worden.

wn

Der geschäftsführende Vorstand vom Union Sportclub Altenautal 21 freut sich auf die bevorstehende Zeit (von links): Stefan Kappius, Lars Ernesti, Heribert Artzt, Rüdiger Düchting, Thomas Münstermann und Jürgen Wegener. Foto: Johanna Pietsch

Eine 100-prozentige Zustimmung von den Mitgliedern der bisherigen Vereine – TuS GW Henglarn, SV Atteln 21 und SC Rot-Weiß Husen 1925 – gibt den Vorständen für ihre Pläne Rückendeckung. Die Altvereine sind somit aufgelöst worden und in den neuen Sportverein verschmolzen.

Damit geht die eigentliche Arbeit jetzt erst richtig los. Neben der finalen Ausgestaltung des Vereinsauftritts, wozu zahlreiche Mitglieder bereits Logo- und Farbvorschlägen eingereicht haben, werden in den kommenden Wochen auch die verschiedenen Arbeitsgruppen des erweiterten Vorstands gebildet. Im Sommer sollen außerdem die Bauarbeiten an der Sportstätte in Atteln beginnen. Darüber hinaus hoffen die Verantwortlichen, baldmöglichst den sportlichen Betrieb wieder aufnehmen zu können.

Mit etwa 1200 Mitgliedern ist der USC Altenautal 21 e.V. nun der mitgliedsstärkste Sportverein im Stadtgebiet Lichtenau. Die Spitze des geschäftsführenden Vorstands bilden Rüdiger Düchting als 1. Vorsitzender, Lars Ernesti als stellvertretender Vorsitzender und Ressortleiter Fußball sowie Thomas Münstermann als stellvertretender Vorsitzender und Ressortleiter Freizeit- und Breitensport. Hinzu kommen Heribert Artzt als Finanzvorstand, Jürgen Wegener als Verwaltungsvorstand sowie Stefan Kappius als Vorstand für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.

Mit der Fusion werden nicht nur personelle Kapazitäten im Altenautal gebündelt, sondern auch das sportliche Angebot. Der Verein kann eine vielfältige Auswahl im Freizeit- und Breitensport präsentieren. Die Mitglieder können an Fitness-, Yoga- und Rehasport-Kursen teilnehmen, Hula-Hoop, Zumba oder Rope-Skipping ausprobieren. Darts-, Tischtennis und Badmintonmannschaften, Leichtathletik- und Kinderturngruppen ergänzen das Angebot.

Vielfältiges Angebot

Im Bereich Fußball wird es drei Seniorenmannschaften geben. Diese spielen ab der neuen Saison in der Bezirksliga, Kreisliga A und Kreisliga B. Auch die Alten Herren bilden ein gemeinsames Team. Die schon zuvor erfolgreiche Zusammenarbeit der JSG Altenautal mit dem SV Etteln wird weiter ausgebaut.

Auch der Karneval ist ein zentraler Bestandteil des USC Altenautal. Dabei bleiben die bisherigen Veranstaltungen und Tanzgruppen der jeweiligen Orte nach wie vor bestehen.

Für die Zukunft denkt der Vorstand zudem über eine Erweiterung des sportlichen Angebots nach: Neben einem Mountainbike-Trail entlang des Hainbergs und verschiedenen Calisthenics-Stationen sollen auch Lauf- und Wandertreffs sowie weitere Trendsportarten verwirklicht werden. Der Fokus liegt außerdem darauf, Sport als Prävention und Gesundheitsförderung zu etablieren und für alle Altersstufen ein passendes Angebot anbieten zu können.

Startseite
ANZEIGE