1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Der Abstieg ist aus den Köpfen

  8. >

Volleyball: Drittligist DJK Delbrück startet mit einem Auswärtsspiel in Lüneburg

Der Abstieg ist aus den Köpfen

Paderborn  (WB/ve/ma). An himmlischem Beistand sollte es den Volleyballern der DJK Delbrück in dieser Saison nicht mangeln. Als atmosphärische Lokalität für das traditionelle Mannschaftsfoto wurde diesmal der Platz vor der katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptist auserkoren. Erste Bewährungsprobe für den Absteiger in die 3. Liga ist am Samstag (18 Uhr) auswärts die SVG Lüneburg II. Für die DJK fängt damit ein neues Kapitel an. Nach elf Jahren ununterbrochener Zweitliga-Zugehörigkeit stiegen die Delbrücker im Frühjahr ab und müssen sich nun neu orientieren.

Entschlossen: Die Volleyballer der DJK Delbrück freuen sich auf den Saisonstart. Hintere Reihe von links: Finn von Soldenhoff, Brian Leppin, Benjamin Hunke, Daniel Denk, Markus Lehmann, Johannes Grodde und Niklas Hinz. Vorne von links: Maximilian Protte, Fabian Albrecht, Lars Wienhues, Kevin Janzen, Martin Steinbrück, Trainer Uli Kussin und Physiotherapeutin Alicia Kemper. Es fehlt Christian Wuttke-Ziller. Foto: Jörg Manthey

»Auch die 3. Liga wird für uns eine Herausforderung, auf die wir uns freuen. Der Abstieg ist aus unseren Köpfen, und wir werden sicherlich von den ersten vier, fünf Spielen ein, zwei gewinnen«, meint DJK-Trainer Uli Kussin. In der abgelaufenen Serie hatten die Delbrücker sämtliche 22 Spiele verloren. So wäre ein Sieg zum Start natürlich wünschenswert, um gleich in die Spur zu kommen.

Trainer Kussin muss Spieler ersetzen

Aber: Vorjahresmeister Lüneburg II ist gespickt mit Bundesliga-Haudegen der Lüne-Hünen, hatte aus finanziellen und organisatorischen Gründen aber nicht für das Lizensierungsverfahren gemeldet. Der Gegner, der in dieser Spielzeit einen »Treppchenplatz« anstrebt, bezwang zum Auftakt den PTSV Aachen mit 3:1. »Lüneburg II ist die Top-Nachwuchsmannschaft des Bundesliga-Teams der SVG«, berichtet Kussin. Die Delbrücker hatten ihre ersten beiden Partien verlegt. Am ersten Spieltag feierte Diagonalangreifer Christian Wuttke-Ziller seine Hochzeit, am zweiten war die Delbrücker Halle belegt. Nun geht es also los, aber die DJK ist nicht komplett. Wuttke-Ziller, Maximilian Protte und eventuell auch Zuspieler Johannes Grodde fehlen. So könnte es sein, dass Neuzugang Markus Lehmann sofort für Grodde die Angriffe einleitet. Neu ist neben Lehmann noch Kevin Janzen.

Auch Regionalliga-Absteiger VBC Paderborn gibt sein Saisondebüt. In der Sporthalle des Pelizaeus-Gymnasiums trifft das Team des neuen Trainers Marian Butkiewicz von 17 Uhr an auf den VC Minden, der sich zum Saisonstart klar mit 3:0 gegen die Hammer Spvg. behauptete.

Vorher (14 Uhr) erwartet die Verbandsliga-Reserve des VBC am gleichen Ort den Soester TV. Die Drittliga-Zweitvertretung der DJK Delbrück ist zu Gast beim Telekom Post SV Bielefeld III (Sa., 19 Uhr).

VoR-Damen wollen in Düsseldorf nachlegen

Nach dem starken 3:0-Einstieg in eigener Halle möchten die Regionalliga-Volleyballerinnen des VoR Paderborn an diesem Wochenende auswärts nachlegen. Die Reise für den Aufsteiger um Trainer Alexandros Sarmas geht in die Landeshauptstadt Düsseldorf, wo der SC 99 auf die Paderbornerinnen wartet. Düsseldorf hatte den Auftakt klar mit 0:3 gegen Humann Essen verloren, danach jedoch ebenso deutlich mit 3:0 beim ASV Senden gewonnen.

»Im ersten Auswärtsspiel könnte noch etwas Nervosität aufkommen. Doch wir wissen, was wir können. Gerade unsere vielen jungen Volleyballerinnen werden sich durch solche Spiele weiterentwickeln. Wenn wir uns an den Matchplan halten, ist für uns durchaus etwas möglich«, sagt der VoR-Coach. Anpfiff in der Sporthalle der Hulda Pankok Gesamtschule ist am Samstag um 18 Uhr. Die Damen des SC Grün-Weiß Paderborn sind spielfrei.

Die Oberligadamen der SG Sande/VoR wollen nach der knappen 2:3-Auswärtsniederlage in Schwerte daheim punkten. Gegner am Samstag (18 Uhr) ist die Drittliga-Reserve des TV Hörde II. Der Verbandsligameister und Aufsteiger kam durch einen 3:1-Auftaktsieg gegen Werne gut aus den Startlöchern.

Die Verbandsliga-Reserve der SG hat nach der knappen 2:3-Niederlage im ersten Saisonspiel nun den TSC Gievenbeck zu Gast (Sa., 15 Uhr, Sporthalle Sande).

Weitere Spiele

Damen-Landesliga: TV Löhne - VoR Paderborn III (Sa., 16.30 Uhr in Detmold). Damen-Bezirksliga: SV Sande III - TuS Leopoldshöhe (So., 15.30 Uhr, in Kachtenhausen), SV Höxter - DJK Delbrück (So., 12 Uhr), TSV Leopoldstal - SV Sande II (So., 13.30 Uhr in Höxter). Damen-Bezirksklasse: SG VoR Paderborn/TV Salzkotten - VfJ Helmern (Sa., 14 Uhr, Sporthalle Fürstenbergschule), VoR Paderborn V - TV Jahn Bad Lippspringe (So., 15.30 Uhr, Fürstenbergschule), SC GW Paderborn III - SV Sande IV (So., 15 Uhr, Sporthalle Goerdeler-Gymnasium), SV Dringenberg II - VoR Paderborn IV (So., 16.30 Uhr, Goerdeler-Gymnasium). Herren-Landesliga: Telekom Post SV Bielefeld IV - SG Altenbeken/Schwaney (Sa., 16 Uhr). Herren-Bezirksliga: DJK Delbrück III - SG Quelle/Bethel (Sa., 12 Uhr), Gütersloher TV II - VBC Paderborn III (Sa., 15 Uhr).

Startseite
ANZEIGE