1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. „Die Helden des Tages“

  8. >

SC Borchen bei der feierlichen Verleihung der Sepp-Herberger-Urkunden auf Platz zwei in der Kategorie „Fußball Digital“

„Die Helden des Tages“

Borchen

Ob Nationalspieler Ilkay Gündogan, Musiker Rea Garvey als Stiftungskurator, Trainer-Legende Klaus Schlappner oder DFB-Präsident Fritz Keller: Die Verleihung der Sepp-Herberger-Urkunden im Mannheimer Rosengarten, am Montagabend erstmals live auf DFB-TV übertragen, sah etliche prominente Gäste. Zugeschaltet auf die exklusive virtuelle Bühne: der SC Borchen, für den renommierten Sepp-Herberger-Preis des Deutschen Fußball-Bundes nominiert in der Rubrik „Fußball Digital“.

Jörg Manthey

Die Borchener Delegation trug bei der Preisverleihung die Shirts der Aktion „Pink gegen Rassismus“, von links: René Hahn, Peter Rüsing, Christian Waltemate und Sebastian Trippe. Rüsing: „Diese Vielfalt war bei uns im Verein schon vorher ein Thema und wird es auch weiterhin bleiben. Der SC Borchen ist gegen menschenverachtendes Verhalten und jegliche Form von Diskriminierung.“ Foto:

Peter Rüsing, stellvertretender Abteilungsleiter der Fußball-Senioren, fand‘s „cool, in einer Sendung mit Ilkay Gündogan zu sein.“ Oder Claus Vogt („Von dem halte ich viel“), Präsident des ebenfalls nominierten VfB Stuttgart, der Dritter in der Kategorie Resozialisierung wurde.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!