1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Die Liga sortiert sich

  8. >

Dolphins wollen das Feld nach dem ersten Sieg von hinten aufrollen

Die Liga sortiert sich

Paderborn (WB/en). Zu Beginn der Vorsaison in der GFL 2 Nord waren die Paderborn Dolphins das Team, das es zu schlagen galt. Mit sechs Siegen in Folge beeindruckte der spätere Vizemeister die Konkurrenz. Der Einstieg in diese Serie gestaltet sich erheblich holpriger. Doch nach Sieg Nummer eins ist Headcoach Andreas Kegelmann guter Dinge, das Feld noch von hinten aufrollen zu können.

Dominik Gröne, beim Sieg in Bonn der überragende Paderborner. Foto: Elmar Neumann

Nach zwei vergeblichen Anläufen in Langenfeld und gegen Düsseldorf verbuchten die Dolphins mit dem 35:28 in Bonn das erste Erfolgserlebnis. Das genügte, um sich in der Achterliga vom letzten auf den sechsten Platz nach vorne zu arbeiten und soll lediglich der Anfang einer großen Aufholjagd sein. »Mit diesem Sieg haben wir einen Fingerabdruck hinterlassen. Wir kommen da unten raus. Das ist für mich überhaupt keine Frage«, sagt Kegelmann, der nach der 27:57-Klatsche in Langenfeld Carsten Weber als Headcoach abgelöst hat.

Den herben Rückschlag beim Aufsteiger beschreibt Kegelmann im Blick zurück als Ausrutscher. Eine Einschätzung, die die weiteren Auftritte des Neulings bestätigen. Seit dem überraschenden und erstaunlich hohen Erfolg über die Dolphins haben die Langenfeld Longhorns nur noch auf die Hörner bekommen. Zwei 19:38-Niederlagen gegen Bonn und Rostock folgte am vergangenen Spieltag eine 6:47-Abfuhr bei den Panthern in Düsseldorf. »Die Liga sortiert sich. So langsam kristallisieren sich ein Unten und ein Oben heraus«, sagt Kegelmann und sieht sein Team in der Übergangsphase von unten nach oben.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Mittwoch, 17. Mai, im WESTFALEN-BLATT / Lokalsport Paderborn.

Startseite