1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Die Paderborn Dolphins sind gekommen, um zu bleiben

  8. >

Footballer starten am Sonntag bei den Assindia Cardinals in die GFL2-Saison

Die Paderborn Dolphins sind gekommen, um zu bleiben

Paderborn

Zugegeben: Seinen Quarterback zwölf Tage vor Meisterschaftsbeginn der GFL 2 Nord vor die Tür zu setzen, ist auf den ersten Blick keine sonderlich prominente Maßnahme. In diesem Fall war es aber kein Fehler von Dolphins-Headcoach Jason Irmscher und seinem Trainerteam, denn US-Boy Clayton Uecker (27) war ein Fehlgriff und hinter den Anforderungen zurückgeblieben.

Von Jörg Manthey

Eine starke Truppe: Die Paderborn Dolphins wollen in der GFL 2 Nord möglichst eine gewichtige Rolle spielen. Das erste Spiel führt den Aufsteiger am Sonntag in den Ruhrpott zu den Assindia Cardinals. Quarterback Clayton Uecker (Nummer 7) ist nicht mehr dabei. Foto: Sebastian Miebs

Solcher Personalstress ist nun Vergangenheit. Das Vertrauen, die Paderborner Offense im ersten GFL2-Punktspiel bei den Assindia Cardinals anzuführen, genießt jetzt Eigengewächs Finn Traphan. „Das wollte er schon immer, nun bekommt er seine Chance“, sagt Irmscher. Traphan habe sich mit dem Team „eingegroovt“ und sei hochmotiviert, den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu gehen. Flankiert wird er am Sonntag (15 Uhr) im Sportpark „Am Hallo“ von den beiden US-Runningbacks Chris Elliott und Darrell Lynn Tate Jr. II. Das sollte Sicherheit schenken.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE