1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Ein ungleiches Auftaktduell

  8. >

31. Silvester-Cup: SF Oesterholz-Kohlstädt fordern die U21 des SCP

Ein ungleiches Auftaktduell

Paderborn (WB). Die Auftaktpartie des 31. Silvester-Cups um den Preis der Sparkasse Paderborn-Detmold steht und klingt nach einem ungleichen Duell: Titelverteidiger SC Paderborn 07 U21 bekommt es am Freitag, 28. Dezember, im Sportzentrum Maspernplatz von 16 Uhr an mit B-Ligist SF Oesterholz-Kohlstädt zu tun.

Elmar Neumann

Das Auslosungsquartett präsentiert die Partie, mit der am Freitag, 28. Dezember, der 31. Silvester-Cup des SV Heide Paderborn um den Preis der Sparkasse Paderborn-Detmold beginnt (von links): Thomas Dreßler (Abteilungsleiter SV Heide), Hubert Böddeker (Vorstandsmitglied Sparkasse Paderborn-Detmold), Thomas Wilmes (Vorsitzender SV Heide) und Markus Driller (Trainer SV Heide). Foto: Agentur Klick

Das ergab die Auslosung, die am Mittwochabend im Vereinsheim des Veranstalters SV Heide Paderborn stattgefunden hat. Die Verantwortung lag in den Händen von Hubert Böddeker und das Vorstandsmitglied der Sparkasse zog einige interessante Gruppen aus den Töpfen. Auch der SCP-Nachwuchs hat es in seiner Gruppe A nicht nur leicht, sondern trifft noch auf den SCV Neuenbeken und den TSV Wewer, während es in der Gruppe H zum Sennederby zwischen dem Hövelhofer SV und dem SJC Hövelriege kommt.

SCP-Nachwuchs trifft in Gruppe A auch auf den SCV Neuenbeken

Im 32 Teilnehmer starken Feld finden sich im Vergleich zum vergangenen Jahr vier neue Namen. Während der TuS Altenbeken, der SV 21 Büren, der VfL Lichtenau und der VfB Salzkotten ihr Silvester-Cup-Comeback feiern, sind die DJK/SSG Paderborn, der SC GW Espeln, die SG Husen/Henglarn und die FSV Bad Wünnenberg/Leiberg in diesem Jahr nicht mit von der Partie. Am Freitag erfolgt der erste Anstoß – wie erwähnt – um 16 Uhr. Am Samstag geht es um 15 Uhr los. Noch nicht endgültig beschlossen ist, ob die Endrunde am Sonntag ebenfalls um 15 Uhr oder nicht doch vielleicht schon eine halbe Stunde früher angepfiffen wird. Sicher ist aber, dass sich Heides Abteilungsleiter Thomas Dreßler über die Tatsache, dass das Turnier diesmal an einem Wochenende ausgetragen werden kann, freut: »Das kommt uns, aber auch den Teilnehmern und Zuschauern sehr entgegen. Wir können etwas früher anfangen und bekommen die Veranstaltung insgesamt noch etwas stressfreier über die Bühne.«

Das gilt aber nicht unbedingt für Markus Driller, den (neuen) Trainer des SV Heide. Als er noch nicht für das Team des Gastgebers verantwortlich war, überzeugte er drei Tage lang in der Rolle des Hallensprechers. Und in diesem Jahr? »Markus wird wieder am Mikro sitzen, jedoch nur an dem Vorrundentag, an dem unsere Mannschaft nicht selbst spielt. Da wir mindestens das Viertelfinale erreichen wollen, gehe ich davon aus, dass er auch am dritten Tag kaum Zeit für den Hallensprecher-Job haben wird. Aber wir haben für Ersatz gesorgt«, sagt Dreßler, ohne den Namen des neuen Mannes am Mikro verraten zu wollen.

SV Heides Trainer Markus Driller auch wieder als Hallensprecher tätig

Favorit im Kampf um die 1300 Siegprämie (Preisgeld: 3500 Euro) ist für den Fußballchef des SV Heide der Titelverteidiger und einzige Oberligist im Feld. Neben der SCP-Reserve hat Dreßler auch wieder Westfalenligist Delbrücker SC sowie Bezirksligist SCV Neuenbeken im Blick. »Und es wird ganz bestimmt auch wieder eine Mannschaft weit kommen, die jetzt noch keiner auf dem Schirm hat.«

Gruppe A: SC Paderborn U21, SF Oesterholz-Kohlstädt, SCV Neuenbeken, TSV Wewer

Gruppe B: SV Heide Paderborn, SC RW Verne, BV Bad Lippspringe, SV Upsprunge

Gruppe C: DJK Mastbruch, SC GW Paderborn, SC GW Anreppen, TuS Sennelager

Gruppe D: SV Marienloh, Fortuna Schlangen, SV Dringenberg, FC Dahl/Dörenhagen

Gruppe E: Türk-Gücü Paderborn, VfB Salzkotten, SV BW Atteln, SV BW Sande

Gruppe F: TuRa Elsen, VfL Lichtenau, SC Borchen, TuS Altenbeken

Gruppe G: SF BW Paderborn, SV BW Etteln, Delbrücker SC, Suryoye Paderborn

Gruppe H: Hövelhofer SV, SV 21 Büren, SJC Hövelriege, SV Sudhagen

Startseite