1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Erstmals mit Ernährungsberater

  8. >

American Football: Paderborn Dolphins professionalisieren Umfeld und begrüßen ein weiteres Trio der Bielefeld Bulldogs

Erstmals mit Ernährungsberater

Paderborn

Im 30. Jubiläumsjahr professionalisieren die Paderborn Dolphins weiter ihr Umfeld. Erstmals in der Vereinsgeschichte wird künftig ein Ernährungsberater die Mitglieder ganzjährig betreuen. „Auf diesem Terrain gibt‘s bei uns große Wissenslücken“, schmunzelt Geschäftsführer Jason Irmscher, gleichzeitig Headcoach des Regionalligateams.

wn

Dolphins-Headcoach Jason Irmscher (links) mit dem neuen Vereins-Ernährungsberater Jimmy Balik. Foto:

Der kennt seine Pappenheimer gerade in der O-Line und D-Line und weiß genau, dass diese „pfundigen“ Kerle nicht unbedingt auf eine gesunde Zufuhrmenge der benötigten Kalorien achten, um Muskelmasse zu bilden.

Der Kooperationspartner Health & Fit Store mit Jimmy Balek und Romek Jozefiak will das mit Aufklärung ändern sowie Hilfestellung bei allgemeinen Fragen zu einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung geben. Etwa: Welche Nahrungsmittel steigern die Leistungsfähigkeit am Spieltag, welche eher nicht? Wie kann ich mit Hilfe der richtigen Ernährung die Regeneration nach einem anstrengenden Spiel unterstützen? Irmscher froh: „Das gehört einfach zu einem guten Programm.“ Erste Maßnahme soll eine interne Online-Schulung am 22. Februar sein.

Zusätzlich ist der Headcoach glücklich, den Transfer eines weiteren Trios vom Erzrivalen Bielefeld Bulldogs vermelden zu können: Nach Kai Stockfisch, Stefan Conrad und Yannic Barteldrees schließen sich auch der schnelle Safety Moe Ogundare (30), dessen Halbbruder Joel Sandmann (31, Safety, Kampfname: Jotta Ypsilonti) sowie Cornerback Erblin Bardhoshi den Dolphins für die kommende Saison an. „Sie sind überzeugt von dem, was wir hier aufgebaut haben“, freut sich Jason Irmscher, dass die Anstrengungen rund um das Hermann-Löns-Stadion in der Nachbarschaft wahrgenommen werden. Gerade Abfangjäger Ogundare sollte sich als echte Verstärkung entpuppen.

Inzwischen ist die Paderborner Regionalliga-Spielerdecke auf 70 angewachsen. „Wir müssen gewappnet sein. Eine Saison ist lang“, erläutert Irmscher, der einen gesunden Konkurrenzkampf anheizen möchte. „Jedes Training ist wie ein eigener Wettkampf“, betont er. „Ich möchte ein Team beisammen haben, das genau weiß, worum es geht. Spieler, die 110 Prozent geben.“

Als lohnenswerte Baustelle neben dem Gewinn weiterer ehrenamtlicher Helfer sieht Jason Irmscher jetzt noch die wenig aktuelle Homepage (www.paderborn-dolphins.de) an. „Aber da sind wir auch schon dran.“

Startseite