1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Favoriten geben sich keine Blöße

  8. >

Kreispokalendspieltag der Nachwuchskicker in Benhausen

Favoriten geben sich keine Blöße

Benhausen (WB). Die B-Juniorinnen des Delbrücker SC haben ihren Titel am Kreispokalendspieltag in Benhausen als einziges Team erfolgreich verteidigt. In den anderen vier Altersklassen gab es Favoritensiege, aber neue Champions.

Christian Kroker

Die B-Juniorinnen des Delbrücker SC freuen sich über die erfolgreiche Titelverteidigung. Der Westfalenligist setzte sich im Finale gegen den gastgebenden Kreisligisten SV Blau-Weiß Benhausen mit 4:1 (2:1) durch. Foto: Tim Feldmann

A-Junioren

Delbrücker SC - SV Heide Paderborn 2:0 (1:0). Phillip Pfeiffer brachte den Landesligisten gegen den Bezirksligisten und Titelverteidiger direkt vor dem Halbzeitpfiff in Führung. In Halbzeit zwei sorgte Maximilian Renneke für den Endstand. »Wir haben kein hochklassiges Endspiel gesehen, aufgrund der reiferen Spielanlage geht meine Mannschaft daraus aber als verdienter Sieger hervor«, sagte DSC-Coach Jürgen Fortmeier. In der ersten Runde des Westfalenpokals darf sich Delbrück über ein Freilos freuen. Die zweite Runde – beim Sieger der Partie SV Horst-Emscher gegen SV Eidinghausen-Werste – wird erst am 3. März 2019 ausgetragen.

B-Junioren

SV Heide Paderborn - JSG Schwaney 3:0 (1:0). Der Kreisligist hatte viele Fans mitgebracht, die für eine lautstarke Unterstützung sorgten. Doch der Matchplan des Außenseiters geriet früh ins Wanken, denn schon in Minute zwei brachte Lukas von Cysewski den Bezirksligisten in Führung. Nach dem Seitenwechsel bauten Vegerjin Sansar und Jakub Gisa den Vorsprung auf 3:0 aus. »Auch wenn die Jungs im Finale nicht ihre beste Leistung abrufen konnten, dürfen sie stolz auf sich sein. Sie hatten sich die große Unterstützung verdient«, sagte Schwaneys Jugendobmann Sebastian Papenkordt. Der neue Kreispokalsieger gastiert bereits am 16. Dezember in der ersten Runde des Westfalenpokals beim VfL Eintracht Mettingen (Kreis Tecklenburg).

C-Junioren

Delbrücker SC - DJK Mastbruch 5:6 n. E. Das C-Junioren-Duell zwischen Bezirksligist und Titelverteidiger Delbrück sowie Landesligist DJK Mastbruch war das spannendste Finale. Die Führung des DSC durch Justus Lummer egalisierte Hennig Reimann fast postwendend. Dabei blieb’s, so dass das Elfmeterschießen entscheiden musste. Gianluca Martina, Mastbruchs neunter Schütze, sorgte dann für große Freude im DJK-Lager. »Die junge Mannschaft wächst von Woche zu Woche und hat das vor allem auch defensiv sehr ordentlich gemacht«, freute sich DJK-Trainer Dzevad Mustafic. In Runde eins des Westfalenpokals gastiert Mastbruch am 15. Dezember beim Bezirksligisten SV Werl-Aspe (Kreis Lemgo).

D-Junioren

SC Paderborn 07 - DJK Mastbruch 3:0 (1:0). Der Favorit besiegte den Titelverteidiger. Arne Zajaczk, Lian Vega Zambrano und Florian Dinand schossen die Mannschaft von Trainer Maximilian Gröticke zum verdienten 3:0.

B-Juniorinnen

Delbrücker SC - SV BW Benhausen 4:1 (2:1). Der Titelverteidiger tat sich gegen den gastgebenden Kreisligisten vor der Pause schwer. Matilda Rink ließ die Blau-Weißen über das 1:1 jubeln. Die Treffer für den Westfalenligisten erzielten Emely Janzen (2), Sina Fischer und Sina Seipel. Im Westfalenpokal tritt die Mannschaft von Trainer Hubert Austerschmidt am 9. Dezember beim SV Kutenhausen-Todtenhausen im Kreis Minden an.

Startseite