1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Franz plant in Borchen langfristig

  8. >

Trainer Max Franz und „Co“ Andreas Wegener verlängern beim Fußball-Bezirksligisten vorzeitig bis 2022

Franz plant in Borchen langfristig

Borchen

Fußball-Bezirksligist SC Borchen hat am Wochenende die Weichen bei der ersten Mannschaft bis zum Sommer 2022 gestellt. So verlängerten Coach Max Franz und Co-Trainer Andreas Wegener ihre Verträge beim Verein vom Hessenberg auf ausdrücklichen Wunsch des Vorstandes vorzeitig um ein weiteres Jahr.

wn

Max Franz (vorne) und Co-Trainer Andreas Wegener haben ihren Vertrag beim SC Borchen verlängert. Foto: André Adomeit

Der ehemalige Oberligapieler Franz wird damit auch bei seiner dritten Trainerstation längerfristig arbeiten. Bevor der heute 43-Jährige im Juli 2019 zum SC Borchen wechselte, war er fünf Jahre beim SC Grün-Weiß Paderborn und sechseinhalb Jahre beim FC Dahl/Dörenhagen als Spielertrainer aktiv. Mit beiden Vereinen war Franz sehr erfolgreich. Während er den Fusionsclub aus Dahl/Dörenhagen aus der Kreisliga B in die Bezirksliga führte, stieg er auch mit dem Verein aus dem Inselbadstadion von der Kreisliga B in die A-Liga auf. Dabei spielte er kurioserweise sogar ein Jahr mit seinen Söhnen Mike und Dennis zusammen für die Grün-Weißen.

„Mein Ziel ist es, überall längerfristig zu arbeiten. Ich möchte auch in Borchen etwas aufbauen. Wir haben in den vergangenen 18 Monaten unsere Mannschaft immer weiter verjüngt und sind nach Platz sechs im Vorjahr auch in der momentan unterbrochenen Saison auf einem sehr guten Weg. Für uns kam die coronabedingte Unterbrechung Ende Oktober zu einem ungünstigen Zeitpunkt, denn wir waren mit sechs Siegen aus den ersten acht Spielen in einer sehr guten Verfassung “, sagt Franz zu seiner Vertragsverlängerung.

„Wir haben den Vertrag mit Max Franz auch deshalb so frühzeitig verlängert, weil wir auf der Trainerbank unbedingt Kontinuität brauchen. Wir brauchen einen Trainer mit einem klaren Plan, der in der Zukunft mit einer jungen Mannschaft etwas entwickeln kann. Dieses Profil passt perfekt zu Max Franz, mit dessen Arbeit wir sehr zufrieden sind“, erklärt Borchens Obmann Tim Rüsing die Beweggründe des Vereins.

Auch bei der Frauen-Landesliga-Mannschaft setzt der SC Borchen auf Kontinuität. Die Mannschaftsverantwortliche Vera Kniesburges hat sich mit Trainer Levent Yönek ebenfalls auf eine Vertragsverlängerung bis zum Sommer 2022 geeinigt. Yönek hatte im Juli 2020 am Hessenberg die Nachfolge von Sabrina Schütte angetreten.

Startseite