1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Georgina Kennedy wechselt zum PSC

  8. >

Engländerin kommt als Nummer acht der Weltrangliste

Georgina Kennedy wechselt zum PSC

Paderborn

Der Paderborner Squash Club (PSC) hat Georgina Kennedy verpflichtet. Die 25-jährige Engländerin ist Weltranglisten-Achte und wird das Team ab kommender Saison verstärken. „Wir freuen uns sehr, Georgina wird uns auf der Titel-Mission maßgeblich unterstützen“, sagt PSC-Teammanager Matthias Wolff.

Raphael Kandra begrüßt Georgina Kennedy.

Die gebürtige Londonerin hat einen ungewöhnlichen Weg in die Weltspitze genommen. Mit 19 Jahren entschied sie sich dazu, ihre PSA-Karriere für vier Jahre ruhen zu lassen. Sie begann ein Studium in Psychologie am Harvard College. Während dieser vier Jahre spielte Kennedy am College weiterhin Squash, stand viermal im Dameneinzelfinale und wurde dreimal Einzel meisterin in der amerikanischen College Liga.

Nach ihrem Wiedereinstieg ins internationale Turniergeschehen legte sie einen kometenhaften Aufstieg hin, gewann sieben ihrer ersten neun Turniere in diesem Zeitraum und zog in die Top Ten ein. „Georgina zeichnet sich durch ihre enorme Fitness, ihre Laufstärke und aggressive Spielweise aus“, sagt PSC-Head­coach Hendrik Vössing. Kennedy erklärt: „Ich freue mich sehr, für den erfolgreichsten Squash-Club Europas und in diesem tollen Team zu spielen.“ Ihr nächstes Ziel hat sie schon eindeutig formuliert: „Jetzt möchte ich Gold bei den Commonwealth Games gewinnen.“ Dieser prestigeträchtige Länderwettkampf mit 20 verschiedenen Sportarten findet vom 28. Juli bis 8. August statt.

Startseite
ANZEIGE