1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. 41. Silvesterlauf: Kiara Nahens Plan geht perfekt auf

  8. >

Langstrecklerin vom LC Paderborn gewinnt 41. Silvesterlauf von Werl nach Soest

Kiara Nahens Plan geht perfekt auf

Paderborn

Kiara Nahen vom LC Paderborn hat überraschend den 41. Silvesterlauf von Werl nach Soest gewonnen und sich damit gleich bei ihrer Premiere bei diesem Klassiker an die Spitze des Frauenfeldes mit mehr als 700 Starterinnen gesetzt.

Rennen clever eingeteilt: Debütantin Kiara Nahen vom LC Paderborn hat den Silvesterklassiker von Werl nach Soest gewonnen. Foto: Oliver Schwabe

„Das hat sich sehr gut angefühlt. Mir kam entgegen, dass die Strecke schön flach war. Ich befinde mich aktuell in einer Trainingsphase. Der Plan ist perfekt aufgegangen.“

Zusammen mit Trainer Tim Rabe war ausbaldowert worden, „dass ich auf keinen Fall selber Tempomache.“ Stattdessen sollte sie sich an die führende Frau hängen, „so lange wie möglich locker mitlaufen und einfach gucken, was nach hinten raus geht“, berichtete Nahen. Es ging viel. Bei Regen und Rückenwind aus Südwest wechselte das Führungstrio auf den ersten zwölfeinhalb Kilometern häufig die Positionen. Dann zog die 20-Jährige auf den letzten zweieinhalb Kilometern „relativ locker“ das Tempo an und lief über die 15 Kilometer in 52:57 Minuten als Erste auf dem proppevollen Soester Marktplatz ein, vor Fabienne Königstein (MTG Mannheim/53:24 min) und der Belgischen Crossmeisterin Hanna Vandenbussche (53:55 min). Der Streckenrekord von Laura Hottenrott wackelte nicht. Die hatte die Bestmarke von 51:01 Minuten im Jahr 2019 aufgestellt.

„Ich freue mich riesig über diesen tollen Jahresabschluss, der zugleich ein toller Beginn für 2023 ist“, strahlte die Paderbornerin. „Der Lauf hat mir gut gefallen. Obwohl es ja eine langgezogene Strecke und kein Rundkurs in der Stadt ist, standen unterwegs viele Leute an der Strecke. Eine tolle Atmosphäre. Dieser Lauf hat Spaß gemacht.“

Kiara Nahens Fokus liegt in diesem Jahr auf der U23-DM und „wenn es klappt, auf der U23-EM“ im Sommer.

Erik Peters vom LC Paderborn wurde im 15-Kilometer-Hauptlauf der Männer Siebter in 49:28 Minuten, gefolgt von Tobias Herrmann (51:30 min) und Sebastian Schär (41:45 min), beide vom Laufladen Endspurt Running Team, auf den Plätzen elf und 13. Zwölfte Frau war Lucienne Kramer, ebenfalls Laufladen Endspurt Running Team, in 1:01,42 Stunden.

Nele Weike siegt

Beim 38. Gütersloher Silvesterlauf über 10 Kilometer kam Mark Leineke vom LC Paderborn in 35:44 Minuten auf Rang 13, LC-Kollege Lorenz Gamm (37:18 min) folgte auf dem 23. Platz. Das Frauenrennen entschied Vereinskollegin Nele Weike in 36:53 Minuten mit einer Minute Vorsprung deutlich für sich.

Startseite
ANZEIGE