1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Knappes Kampfansage: »Ich werde es schaffen«

  8. >

Paderborner Golfprofi arbeitet daran, die »mentalen Fehler« abzustellen – weiter geht’s bei der Swedish Challenge

Knappes Kampfansage: »Ich werde es schaffen«

Paderborn (WB/en). Am Cut gescheitert, sah Alexander Knappe bei der Porsche European Open in Winsen (Luhe) aus der Zuschauerperspektive, wie der Engländer Richard McEvoy beim letzten Putt die Nerven behielt, sich mit dem finalen Birdie einen Schlag Vorsprung und den Sieg sicherte. Der Überraschungstriumph des Briten müsste den Paderborner in einer Einschätzung bestärkt haben, die da heißt: Geduld zahlt sich aus.

Alexander Knappe möchte bei der Swedish Challenge den Durchblick bewahren. Foto: Elmar Neumann

Seit dem Profi-Debüt anno 2001 hatte McEvoy 284 (!) vergebliche Anläufe unternommen, um sich in der extrem langen Liste der European-Tour-Gewinner einen Platz zu sichern. Erst Versuch Nummer 285 war am Sonntag von Erfolg gekrönt. 17 Jahre des Wartens fanden ein mit 333.330 Euro Siegprämie versüßtes Ende. »I’m over the moon«, »Ich bin überglücklich«, ließ der 39-Jährige wissen.

Neun gute bis sehr gute Löcher sind nicht genug

Knappes Gemütslage war nach dem vorzeitigen Aus am Freitag und dem geteilten 92. Platz eine andere. »Neun gute bis sehr gute Löcher sind einfach nicht genug, um bei einem solchen Turnier zu bestehen. Nach dem guten Start war ich leider nicht in der Lage, konstant weiterzuspielen. Gerade bei den deutschen Turnieren will ich es wohl zu gut machen, anstatt einfach in Ruhe mein Spiel zu spielen«, sagt der 29-Jährige, der es bei der BMW Open in Pulheim ebenfalls nicht bis ins Wochenende geschafft hatte. »Das ist natürlich frustrierend, aber es muss weitergehen«, sagt Knappe und lässt eine Kampfansage folgen: »Ich muss und ich werde ab jetzt noch härter daran arbeiten, meine mentalen Fehler abzustellen und ich bin selbstbewusst genug, um zu sagen: Ich werde es schaffen.«

Das Vorbild heißt Bernhard Langer

Beim fordernden Vorhaben, sich möglichst bald nur noch möglichst selten von seinen Emotionen leiten zu lassen, hat sich der Mann aus den Reihen des GC Paderborner Land keinen Geringeren als den größten deutschen Golfer zum Vorbild genommen: Bernhard Langer. Der bald 61-Jährige glänzte erst am Sonntag mit Platz zwei bei der Senior Open Championship in St. Andrews wieder einmal auf ganz hohem Niveau und beeindruckt mit seinem extrem fokussierten Auftreten: »Bernhard Langer beherrscht es wie kaum ein anderer, die Gefühle außen vor zu lassen, wenn es um etwas geht und diese Fähigkeit muss auch ich mir aneignen.«

Der nächste Praxistest: Swedish Challenge in Katrineholm

Den nächsten Praxistest unternimmt Alex Knappe von heute an bei der Swedish Challenge in Katrineholm. Auf der Challenge Tour muss der Paderborner nicht mehr auf den ersten Sieg warten, da hat er bereits zwei Erfolge vorzuweisen. Auf der European Tour war er bislang 41-mal mit von der Partie. Das ist im Vergleich zu McEvoy, der eine Woche vor seinem Coup in Winsen sein drittes Challenge-Tour-Turnier gewonnen hatte, nichts. Es gilt, geduldig zu bleiben.

Startseite
ANZEIGE