1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Paderborn Dolphins fahren personell geschwächt nach Rostock

  8. >

American Football: Elliott-Ausfall wiegt schwer

Paderborn Dolphins fahren personell geschwächt nach Rostock

Paderborn

Dürfen die Blicke der Paderborn Dolphins in der German Football League 2 Nord mit einem Auswärtssieg und zwei dann folgenden (machbaren) Heimspielen im Juli nach oben gehen – oder folgt der dritte Rückschlag hintereinander? Eine erste Antwort auf diese Frage gibt es am Samstag im Rostocker Leichtathletikstadion, wenn die Mannschaft von Headcoach Jason Irmscher bei den erstarkten Griffins antritt. Kickoff: 16 Uhr.

Von Jörg Manthey

Chris Elliott ist traurig. Wegen einer Rippenprellung kann der Runningback seinem Team in Rostock nicht helfen. Foto: Jörg Manthey

Da es nicht geklappt hat, eine passende Unterkunft für das Team zu organisieren, wurde die Absicht gestrichen, einen Tag eher anzureisen. So teilt sich der stattliche Kader des Tabellenvierten auf ein Dutzend oder mehr Privat- PKW‘s auf. „Einige wollen schon Freitag losfahren“, sagt Irmscher; hoffend, dass der Sommerferienstart für seine Crew nicht zu sehr in einen Stau-Albtraum ausartet. Spätestens drei Stunden vor dem Kickoff sollen alle Delfine am Stadion sein, um noch ausreichend Zeit zu haben, die Müdigkeit aus den Beinen zu schütteln. Zu einer Un-Zeit kommen da gravierende Ausfälle. Mit Runningback Chris Elliott (Rippenprellung) muss eine Spitzenkraft des Angriffs passen. Defense Back Frederik Finke (Nackenprellung), Center Hannes Darley (privat verhindert) und dessen O-Line-Kollege Julian Heller (Schulter ausgekugelt und Corona-Infektion) fehlen ebenso wie Linebacker Leonhard Nadja (Meniskus- und Bänderriss), für den die Saison nach einer schweren Knieverletzung sogar vorzeitig beendet ist.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE