1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Raabe holt Gold in Rotterdam

  8. >

Paderborner Zollbeamter läuft im 5-Kilometer-Crosslauf ganz nach vorne

Raabe holt Gold in Rotterdam

Paderborn 

Der Zollbeamte Dirk Raabe aus Paderborn holte bei den World Police and Fire Games in Rotterdam die Goldmedaille im 5-Kilometer-Crosslauf.

Dirk Raabe mit der Goldmedaille.

Die World Police and Fire Games sind nach den Olympischen Spielen die drittgrößte Sportveranstaltung weltweit. Dieses Jahr fanden die Spiele im niederländischen Rotterdam statt. Insgesamt nahmen fast 10.000 Athleten aus der ganzen Welt aus Polizei, Feuerwehr, Zoll und Justiz in 62 Sportarten an den Wettkämpfen teil.

Der 50-jährige Zollamtmann wurde zu Beginn des Jahres für die Zollnationalmannschaft nominiert und ausgewählt, um für den Deutschen Zoll an den Start zu gehen. Eigentlich schon aus dem aktiven Wettkampfgeschehen verabschiedet, galt es nun für Raabe, sich bis zu den Spielen wieder in entsprechende Form zu bringen. Als Generalprobe für diesen internationalen Sportwettkampf dienten dann die nationalen Zollmeisterschaften in Hameln Ende Juni, bei denen der Paderborner Deutscher Zollmeister über 5 Kilometer wurde.

2023 geht es nach Kanada

Der Crosslauf-Parcours in Rotterdam der von Raabe zu bewältigen war, hatte es dann auch in sich. Bei hochsommerlichen Temperaturen mussten die Läuferinnen und Läufer eine Mountainbike-Strecke mit Steigungen von bis zu 24 Prozent bewältigen. Raabe konnte sich mit 18 Sekunden Vorsprung vor dem zweitplatzierten Spanier der Guardia Civil Polizei durchsetzen und die Goldmedaille holen. Der dritte Platz ging ebenfalls an einen Läufer der spanischen Polizei.

Für Raabe war es die erste Teilnahme an internationalen Wettkämpfen dieser Art. Die nächsten World Police and Fire Games finden 2023 in Winnipeg (Kanada) statt.

Startseite
ANZEIGE