1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Uni-Baskets Paderborn
  6. >
  7. Uni Baskets zahlen den Preis des Erfolges

  8. >

Sechs Leistungsträger haben den Play-off-Teilnehmer der Vorsaison verlassen

Uni Baskets zahlen den Preis des Erfolges

Paderborn

In der Spielzeit 2021/22 haben die Uni Baskets Paderborn oft geglänzt. Das Zweitligateam von Steven Esterkamp schloss die ProA-Serie auf dem sechsten Tabellenplatz ab, zog erstmals nach zehn Jahren wieder in die Play-offs ein und entfachte viel Begeisterung. Doch der Erfolg hatte seinen Preis.

Von Jochem Schulze

Cheftrainer Steven Esterkamp (links) mit den Neuzugängen (von links) Travis Jocelyn, Buzz Anthony, Marten Linßen, James Fleming und Oshane Drews. Foto: Jochem Schulze

Die vier höchst tauglichen US-Amerikaner, die in der Vorserie das Baskets-Trikot trugen, folgten allesamt dem Lockruf des Geldes. Toptalent Peter Hemschemeier unternimmt nun beim Erstligisten Göttingen den nächsten Karriereschritt. Mit Badu Buck ist ein zweiter Leistungsträger mit deutschem Pass nicht mehr mit von der Partie. Dieses Sextett war in der Vorserie für 2452 der insgesamt 3228 Paderborner Punkte verantwortlich. Diese 76 Prozent sind jetzt zu ersetzen. Und so steht der Coach vor einem Neuanfang. Das wurde am Samstag beim Trainingsauftakt im Sportzentrum Maspernplatz deutlich.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE