1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Kussin verärgert: „Das ist zu wenig“

  6. >

3. Volleyball-Liga: DJK Delbrück und VoR-Damen kassieren Niederlagen

Kussin verärgert: „Das ist zu wenig“

Paderborn

Die Volleyballer der DJK Delbrück haben in der 3. Liga einen anstrengenden Doppelspieltag absolviert und dabei einen Punkt gewonnen. „Das ist zu wenig. In beiden Partien war mehr für uns drin“, bilanzierte Coach Uli Kussin. Dessen Team hatte am Samstagabend das Heimspiel gegen den PTSV Aachen mit 1:3 (13:25, 18:25, 25:20, 21:25) verloren. Am Sonntagnachmittag zog die DJK beim TSC Gievenbeck mit 2:3 (25:21, 25:22, 23:25, 24:26, 16:18) den Kürzeren.

Die DJK Delbrück hat gegen den PTSV-Aachen eine unerwartete Heimniederlage kassiert. Nach 91 Minuten hieß es 1:3. MVP wurde Kevin Janzen. Foto: Axel Langer

Kussin war nach dem Spielschluss in Münster etwas verärgert. „Dieses Spiel müssen wir 3:0 gewinnen“, sagte der Coach. Der konnte mit den Leistungen in den ersten beiden Sätzen noch zufrieden sein. Im dritten Abschnitt aber schlichen sich vermeidbare Fehler ein. Im vierten Satz konnten die Delbrücker ihre Matchbälle nicht verwandeln und mussten in den Tie-Break. In dem lagen die „Jugendkraftler“ bereits mit 12:14 zurück, wehrten ihrerseits Matchbälle ab und verloren doch 16:18. „Gievenbeck war schlagbar. Den Schuh müssen wir uns selber anziehen“, betonte Kussin nach dem mehr als zweistündigen Kräftemessen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE