1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Lucas Theiner kämpft bis zum Anschlag

  6. >

Schwimmen: Bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften Silber über 200 Meter Brust geholt

Lucas Theiner kämpft bis zum Anschlag

Paderborn

Die NRW-Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen sind erneut an zwei Wettkampfstätten durchgeführt worden. Die älteren Jahrgänge schwammen in Bochum-Querenburg um Meisterehren, die jüngeren Jahrgänge in Wuppertal, die 3-G-Regel galt natürlich in beiden Hallenbädern. Nach Bochum reiste Trainerin Judith Wirblat mit Franziska Altmiks, Emily Hoppe, Finja Knappe, Laura Paduch und Lucas Theiner. In Wuppertal gingen Kristina Balunova und Paula Flottmeyer an den Start, sie wurden von Trainerin Ute Lenz betreut. Timon Salay musste krankheitsbedingt absagen.

Lucas Theiner wurde NRW-Vizemeister über 200 Meter Brust, Finja Knappe schwamm über 50 Meter Brust zu Bronze. Foto: PSV

Überhaupt hat den Paderborner Schwimmern in den zurückliegenden Wochen eine Erkältungswelle zugesetzt, so dass ein kontinuierliches Training kaum möglich war. Dieses Handicap zeigte sich auch in den Leistungen einiger Aktiven: Sie schwammen ordentliche Rennen, aber nur wenige konnten ihre Leistungen steigern.

Lucas Theiner kämpfte bis zum Anschlag, wurde Vize-NRW-Meister über 200 Meter Brust, konnte seine Bestzeiten aber nicht ganz erreichen. Finja Knappe schwamm solide Rennen über alle Bruststrecken sowie 100 Meter Freistil und erzielte einen tollen dritten Platz über 50 Meter Brust in flotten 0:35,09 Sekunden. Die Schmetterling-Spezialistin Emily Hoppe bestritt alle drei Rennen in dieser Disziplin und glänzte besonders auf der brutal harten, langen Distanz. Sie verfehlte ihre Bestzeit nur knapp und erschwamm mit 2:43,55 Minuten über 200 Meter Schmetterling den Titel der Vizemeisterin.

Brust-Spezialistin Laura Paduch erreichte einen guten achten Platz über 200 Meter Brust. Franziska Altmiks und Kristina Balunova trainieren erst seit Ende der Sommerferien in der ersten Mannschaft, beide konnten sich erneut deutlich steigern und beeindruckten mit neuen Bestzeiten über 50 Meter und 100 Meter Rücken.

Paula Flottmeyer landete mit soliden Zeiten über die drei Freistilstrecken im Mittelfeld ihrer Altersklasse. Mit 0:29,45 Sekunden über 50 Meter Freistil schaffte auch sie eine Leistungssteigerung. Alles in allem zeigte sich Trainerin Judith Wirblat zufrieden mit den Ergebnissen: „Finja und Lucas sind recht sicher für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifiziert, Emily hat am Wochenende eine gute Chance, es ihnen gleich zu tun. Unsere beiden Neuzugänge Franziska und Kristina glänzen jedes Wochenende mit neuen Bestzeiten, das macht mich wirklich stolz. Und auch Laura wird bald zeigen können, dass der Trainingsfleiß sich auszahlt.“ Alle Ergebnisse gibt es im Netz auf der Seite www.paderborner-sv.de.

Startseite