1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Marianum Warburg kaum zu schlagen

  6. >

Volleyball: Hansestädter gewinnen bei den Kreismeisterschaften des Pokal der besten Schule

Marianum Warburg kaum zu schlagen

Höxter 

Das Gymnasium Marianum Warburg hat sich bei den Volleyball-Kreismeisterschaften den Pokal für die erfolgreichste Schule gesichert. Die Hansestädter sicherten sich in den Höxteraner Bielenberghallen die Titel in den Wettkampfklassen I und II der Jungen sowie den der Wettkampfklasse IV.

Daumen hoch für das Marianum in der WK IV mit von links: Theo Berendes, Finn Jonietz und Kilian Becker.

Volleyball pur stand dabei in der Kreisstadt auf dem Programm. Der gewählte Modus ermöglichte allen Schülern eine möglichst große Spielzeit. Zwei Gruppen für die mit zehn Mannschaften am stärksten besetzte WK I Jungen, in denen jeder gegen jeden spielte. Im Anschluss an die Gruppenphase fanden die Spiele um Platz eins und drei stattfinden. Die WK I Mädchen, die WK II Jungen und Mädchen sowie die WK IV Jungen/Mädchen mit jeweils vier Mannschaften spielten jeder gegen jeden sowie ein Finale. In der mit nur zwei Mannschaften am schwächsten besetzten Wettkampfklasse III der Jungen gab es ein Hin- und ein Rückspiel.

Während bei den Mädchen (WK I) das Gymnasium St. Xaver aus Bad Driburg und die Brede aus Brakel (WK II) die Nase vorne hatten, baggerten, pritschten und schmetterten die Jungen des Marianum sich in der WK I, II und III bis ins Finale. In der WK I lieferten sich dort die Mannschaften Marianum 1 und Marianum 2 einen packenden Kampf. Überraschend konnte die zweite Mannschaft des Marianums den ersten Satz mit 15:12 gegen die favorisierte erste Mannschaft für sich entscheiden. Dann machten die erfahreneren Marianer 1 ernst und entschied die beiden nächsten Sätze mit 15:12 und 15:7 etwas erleichtert zu ihren Gunsten.

Die jüngeren Spieler standen den älteren in Nichts nach: Die Jungen der WK II belegten den ersten und den dritten Platz. In der WK III setzte sich das KWG Höxter mit 2:1 gegen die Marianer durch und holte sich damit den Pott. In der gemischten Wettkampfklasse IV holte sich das Marianum die Plätze eins, zwei und vier. Bronze ging hier an das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg. In der Wettkampfklasse I der Mädchen durften sich die Driburgerinnen über den Sieg vor dem Gymnasium Steinheim und dem Marianum freuen. In der WK II der Mädchen gab es Silber für das St. Xaver hinter der Brede Brakel und vor dem Marianum.

Im Januar geht es für die Kreismeister bei den Bezirksmeisterschaften in die nächste Runde.

Startseite
ANZEIGE