1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Mutige Kämpfer spielen den Primus aus

  6. >

Fußball-Westfalenliga: Trotz vieler Ausfälle besiegt SC Peckeloh Gievenbeck sensationell 4:2

Mutige Kämpfer spielen den Primus aus

Altkreis

Der 1. FC Gievenbeck startet wie ein echter Spitzenreiter, scheint den ersatzgeschwächten SC Peckeloh mit Wucht, hohem Tempo und spielerischer Klasse schier zu erdrücken. Doch am Ende bejubelt der krasse Außenseiter am 13. Saisonspieltag einen verdienten 4:2 (1:0)-Sensationssieg.

Von Gunnar Feicht

Mit 1,72 m Körpergröße der Gievenbecker Abwehr klar unterlegen, aber bissig und laufstark: Tom Bauer hat buchstäblich ein Riesenspiel gemacht. Im Hintergrund Kemal Ökte. Foto: Gunnar Feicht

Auf den ersten Blick klingt das paradox, aber die 90 Minuten spiegeln die Entwicklung der Peckeloher Youngster wieder: „Mit den Siegen kommt das Vertrauen in die eigene Stärke, das Vertrauen, trotz der Rückschläge den Matchplan zu 100 Prozent umzusetzen“, schwärmt Co-Trainer Mike Scollie. Gegenüber dem ersten Saisonsieg gegen Sinsen, der eine Eintagsfliege zu bleiben schien, ist die SCP-Elf mutiger geworden, macht viel weniger Fehler. Grundstein zum Sieg ist gestern Kampf bis zum Umfallen (Scollie: „Wir waren heute richtig eklig“), doch inzwischen gesellen sich das Auge für den tödlichen Pass und die Sicherheit im Abschluss dazu.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE