1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Nach schmerzlichem Rückschlag an die Spitze

  6. >

Marianne Niemann gewinnt beim Marathon in Amsterdam in ihrer Altersklasse

Nach schmerzlichem Rückschlag an die Spitze

Altkreis.

Starke Leistung von Marianne Niemann (Jahrgang 1953): Die W65-Läuferin vom LC Solbad Ravensberg hat sich mit ihrer Marathon-Zeit von Amsterdam an die Spitze der deutschen Jahresbestenliste ihrer Altersklasse gesetzt. In der holländischen Metropole lief die 68-Jährige die 42,195 km in 4:01:04 Std. und gewann die Wertung ihrer Altersklasse.

Von Gunnar Feicht

Marianne Niemann hat sich an die Spitze der deutschen Jahresbestenliste ihrer Altersklasse gesetzt. Foto: Antje Strothmann

„Nach meiner Vorgeschichte hatte ich nie damit gerechnet“, freute sich Niemann. Denn nachdem sie sich mit ihren Söhnen Julian (er lief 3:46:49) und Cornelius (nach Verletzung im Vorfeld über vier Std.) frühzeitig angemeldet hatte, erlitt die Bielefelderin im März einen schweren gesundheitlichen Rückschlag und musste geraume Zeit im Krankenhaus verbringen. „Anfang Juni habe ich mit drei Kilometern und Gehpausen ganz vorsichtig wieder angefangen. Ende Juni konnte ich wieder zehn Kilometer durchlaufen“, berichtet Niemann, die dank ihres jahrelangen Ausdauertrainings danach erstaunlich schnell in Schwung kam. „Gegen Ende war es natürlich hart, aber es ging mir deutlich besser als vor zwei Jahren in Amsterdam.“ Damals hatte die starke Seniorenläuferin 4:00:23 Std. gebraucht, diesmal war sie nach 1:58:17 Std. bei Halbmarathon im Vergleich zu 2019 auf der zweiten Hälfte deutlich schneller unterwegs.

Ultra-Langstreckenspezialist Matthias Landwehr (LC Solbad) brauchte in Amsterdam 3:39:03 Std. Der Wertheraner belegte im großen Feld der insgesamt 6608 Finisher (Männer und Frauen) Gesamtrang 2597 und wurde 206. von 546 der M50.

In Topform präsentierte sich Patrick Boehme (TSVE Bielefeld) als bester Deutscher: Der Sieger des Böckstiegellaufs von 2019 verbesserte sich gegenüber seinem bisherigen Hausrekord von 2:30:44 Std. (Frankfurt 2019) auf 2:29:25 und blieb damit erstmals unter der begehrten Zweieinhalb-Stunden-Grenze. Nach Amanal Petros (jetzt TV Wattenscheid/2:16:33 bei Olympia) und Elias Sansar (TuS Eintracht/2:25:15 in Münster) ist Boehme aktuell der dritte Läufer aus dem Kreis Bielefeld/Halle unter den besten Sechs der westfälischen Jahresbestenliste.

Startseite
ANZEIGE