1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Fußball-Landesliga: FFC Nethegau setzt sich vorne fest. Rudi Hake neuer Trainer bei Phönix Höxter

  6. >

Fußball-Landesliga: Rudi Hake wird Trainer von Phönix Höxter

Nethegau setzt sich vorne fest

Kreis Höxter

Frauenfußball-Landesligist FFC Nethegau hat eine spannende Partie beim starken Aufsteiger Delbrücker SC mit 3:2 gewonnen. Phönix Höxter hat sein letztes Spiel vor der Winterpause gegen den TuS Belecke mit 0:4 verloren. Zudem hat Phönix seinen neuen Trainer vorgestellt. Rudi Hake wird planmäßig in der Winterpause von Interimscoach Detlef Bödeker übernehmen.

Von Lena Brinkmann

Nethegauer Torjubel: Hannah Wiese gratuliert Torschützin Laura Schulte (Nr 4) zu ihrem Freistoßtreffer, rechts Sara Brecker. Foto: Lena Brinkmann

Delbrücker SC – FFC Nethegau I 2:3 (2:1). Der heimische Tabellendritte startete verunsichert in die Partie. „Gravierend in der ersten Halbzeit war, dass bei uns überhaupt keine Kommunikation stattgefunden hat. So hatten wir Schwierigkeiten, die Räume zu besetzen und Positionswechsel durchzuführen. Der Spielaufbau war insgesamt zu behäbig“, analysierte FFC-Trainer Maik Schmitz. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld haben sich die Gäste viel zu einfach einen Konter gefangen und sind in der 20. Minute in Rückstand geraten. Fünf Minuten später glich Laura Schulte mit einem Freistoß zum 1:1 aus. Doch zehn Minuten vor der Pause das gleiche Bild wie beim ersten Gegentreffer – und der Tabellenfünfte aus Delbrück lag wieder in Führung. „Die Fehler haben wir in der Pause deutlich angesprochen. In der zweiten Halbzeit haben wir ein ganz anderes Gesicht gezeigt und das Spiel aufgrund der guten zweiten Hälfte auch verdient gewonnen“, stellte Maik Schmitz heraus. Nach Zuspiel von Jana Leuchtmann drehte sich Stürmerin Melina Menneke am Sechzehner und knallte den Ball zum 2:2 unter die Latte (49.). Nur zwei Minuten später stand Chantal Campos Chavero am zweiten Pfosten goldrichtig und erzielte den 3:2-Siegtreffer. Für den FFC geht es noch nicht in die Winterpause, denn am dritten Advent empfangen die Nethegauer den Delbrücker SC. Das ist dann die Nachholpartie aus der Hinrunde.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE