1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Parwez-Verletzung überschattet Sieg

  6. >

BV Werther erreicht das Viertelfinale im Fußball-Kreispokal

Parwez-Verletzung überschattet Sieg

Altkreis.

Der BV Werther hat am Dienstagabend im Achtelfinale des Fußball-Kreispokals überraschend den TuS 08 Senne I ausgeschaltet. Gegen den Bezirksligisten trafen Jan-Phillip Adam und Bellal Parwez bei einem Gegentreffer von Stefan Dopheide zum 2:1 (2:0)-Sieg. Überschattet wurde der Pokalerfolg von der schweren Verletzung mit Verdacht auf Knöchelbruch bei Bellal Parwez in der 90. Minute

Von Klaus Münstermann

Werthers Bellal Parwez traf erst zum vorentscheidenden 2:0 und wurde dann in der 90. Minute schwer am linken Knöchel verletzt. Foto: Feicht

Die Gastgeber dominierten die erste Halbzeit und gingen nach einem Parwez-Querpass durch Jan-Phillip Adam in Führung. Parwez baute diese nach feinem Zuspiel von Janosch Pohl zum 2:0-Pausenstand aus. BV-Schlussmann Thomas Gaesing parierte einen Freistoß von Daniel Nottebrock (45.) glänzend.

Senne kam erst nach dem Wechsel besser ins Spiel und durch Stefan Dopheide im Anschluss an einen Freistoß von Michel Dennin zum 1:2-Anschlusstreffer (55.). In einer temporeichen zweiten Hälfte blieb es spannend, weil Adam zwei weitere Chancen (60., 65) ungenutzt ließ und Sennes Torhüter David Görtz einen Kopfball von Florian Heising (75.) aus Nahdistanz über die Latte lenkte. Auf der anderen Seite war weiter Verlass auf den guten Gaesing im Wertheraner Gehäuse.

Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit wurde Parwez gefoult. Dabei fiel der Gegenspieler mit seinem Oberkörper unglücklich auf dessen linken Knöchel. Auf einem Stuhl sitzend wurde er schließlich von seinen Mitspielern vom Feld an die Seitenlinie getragen. Um ihn herum bildete die Wertheraner Mannschaft nach Abpfiff den Siegerkreis. Denn am Resultat änderte sich in der sechsminütigen Nachspielzeit nichts mehr.

Werther: Gaesing – Aras (86. Kleck), Weßling (66. Heising), Adam (73. Jellentrup), Parwez (90. Kreimeyer), Pohl, Koch, Koop, Salikara, Strüve, Küsters

Tore: 1:0 Adam (10.), 2:0 Parwez (24.), 2:1 Dopheide (55.)

SC Halle erwartet am Mittwoch Westfalenliga-Schlusslicht VfB Fichte

Der SC Halle erwartet heute den VfB Fichte Bielefeld (Anstoß 19.30 Uhr). Gegen das Westfalenliga-Schlusslicht muss die Elf von Trainer Murat Belen ein anderes Gesicht zeigen als beim 0:1 gegen TSV Amshausen am Sonntag. „Und das wird sie auch“, ist sich Belen sicher. „Was gibt es Tolleres als unter Flutlicht vor Zuschauern zu spielen.“

Weitere Partien am Mittwoch: Hicret - Theesen, TV Friesen Milse - VfR Wellensiek, TuS Brake - SC Bielefeld 04/26 (alle 19.30 Uhr).

Startseite
ANZEIGE