1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Platz zwei zementieren

  6. >

1. Baseball-Bundesliga Nord: Untouchables Paderborn schließen Gruppenphase bei den Cologne Cardinals ab

Platz zwei zementieren

Paderborn

Das Ticket für die Play-offs ist gelöst, die Pflicht nach fünf Sweeps in Folge abgehakt. Nun darf die Kür folgen: Am letzten regulären Doppelspieltag der Vorrunde wollen die Untouchables Paderborn bei den Cologne Cardinals ihren zweiten Tabellenplatz in der 1. Baseball-Bundesliga Nord festzurren. Am Sonntag (13 Uhr, 16.30 Uhr) fahren sie als erklärter Favorit ins Circlewood Stadium der „Cards“.

Klare Verstärkung: Jose Martinez will mit den U‘s in Köln siegen. Foto: Jörg Manthey

Nicht nur die aktuelle Form passt, auch die Personalsituation hat sich leicht entspannt. Die drei U18-Youngster sind wieder einsatzbereit; dekoriert dazu. Sie sind mit der Bronzemedaille von der Europameisterschaft in Italien zurückgekehrt (wir berichteten). „Bjarne Reinhardt wird zu uns stoßen, eventuell auch Ladislaus Landwehr“, erklärt Headcoach Jendrik Speer. „Das hängt davon ab, wie gut die 2. Mannschaft aufgestellt ist.“ Alper Bozkurts Jungs tragen ihren Meisterschaftsstart in der 2. Bundesliga zeitgleich bei den Neunkirchen Nightmares aus.

Grundsätzlich lautet Speers Vorgabe, beide Matches zu gewinnen. Wissend, dass der Gegner „eine junge kämpferische Mannschaft“ stellt. „Die haben immerhin mit 4:1 in Solingen gewonnen. Das wird nicht einfach.“ Rang zwei in der Endabrechnung hätte für die U‘s eine lohnenswerte Nebenwirkung: Das erste Heimrecht im Viertelfinale gegen den Drittplatzierten. Gegner dort sind entweder die Hamburg Huskies oder die Dohren Wild Farmers. Die punktgleichen Verfolger der Paderborner treffen am Sonntag direkt aufeinander. Speer wäre es durchaus recht, sollte Hamburg sich durchsetzen. „Mit denen haben wir noch eine Rechnung offen“, erinnert er an die böse Überraschung der beiden Auftaktniederlagen (1:6, 6:7) im Ahorn-Ballpark.

Derweil stehen im Süden mit den Heidenheim Heideköpfen und Guggenberger Legionären Regensburg die ersten beiden Halbfinalisten fest. Heidenheim gewann die Best-of-5-Viertelfinalserie gegen die München-Haar Disciples glatt mit 3:0. Die Guggenberger Legionäre entschieden ihre Serie gegen die Stuttgart Reds mit 3:1 für sich.

Startseite