1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Preußen sucht Ersatz für Brosch

  6. >

Fußball: Espelkamp muss umplanen

Preußen sucht Ersatz für Brosch

Espelkamp

Überraschung beim Fußball-Westfalenligisten FC Preußen Espelkamp: Der (vielleicht) verhinderte Abbruch-Meister der vergangene Corona-Saison verliert vorm zweiten Versuch, in die Oberliga aufzusteigen, seinen Topstürmer Janik Brosch. Jetzt fahndet der FCP intensiv nach einem hochwertigen Nachfolger.

Von Ingo Notz

Preußen Espelkamps Mannschaftskapitän Dennis Schmidt (rechts) überreichte Janik Brosch zum Abschied ein Trikot mit den Unterschriften des Teams. Foto:

Bei der internen Verabschiedung der bekannten Abgänge tauchte eine überraschende Personalie auf: Janik Brosch wurde ebenfalls und auf eigenem Wunsch verabschiedet. Der gebürtige Fredeberger kehrt allerdings nichts ins Sauerland zurück, sondern hat aus beruflichen Gründen darum gebeten, sein Engagement beim FC Preußen zu beenden. Nach einer Zeit als Werkstudent innerhalb der Gauselmann Gruppe und nach Abschluss seines Studiums hat sich für Brosch die Chance ergeben, als Scout für den Bundesligisten FC Augsburg den hauptberuflichen Einstieg ins professionelle Fußballgeschäft zu schaffen — wenn auch nicht auf dem Platz. Nicht nur angesichts der Entfernung, auch mit Blick auf seine berufliche Belastung war schnell klar, dass dieser berufliche Wechsel auch Auswirkungen auf den FC Preußen haben würden. „Die Aufgaben eines Scouts sind nicht mut dem Fußball in Espelkamp zu vereinbaren“, mussten Verein und Spieler gleichermaßen erkennen, Brosch hat für sich die Konsequenzen gezogen: „Janik hat das aktive Fußball spielen für sich zurückgestellt. Das war für mich auch sehr überraschend“, meint Tim Daseking. Verständnis zeigt der Profi in Preußens Diensten aber auch dafür, dass einer seiner Schützlinge die Chance nutzt, bei einem Profiverein beruflich Fuß zu fassen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!