1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. PSC-Doppelsieg in Hasbergen

  6. >

Erfolgreiche Teilnahme am 3. NRW-Jugendranglistenturnier

PSC-Doppelsieg in Hasbergen

Paderborn

Am 3. NRW-Jugendranglistenturnier der Saison 2021/2022 nahmen in Hasbergen insgesamt 34 Jugendliche teil. Der Paderborner SC reiste mit zehn Spielerinnen und Spieler an, von denen Lea-Iris Murrizi und Dennis Welte jeweils ihre Altersklassen gewannen

Erfolgreiches Trio des Paderborner Squash Clubs: Lea-Iris Murrizi, Mattis Heißenberg und Kaja Sorgatz (von links)

.Mattis Heißenberg vertrat den PSC im A-Feld der Jugend U9/U11/U13. Er erreichte souverän das Halbfinale, musste sich dort allerdings dem Duisburger Julian Sonntag geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei setzte sich Mattis Heißenberg klar in drei Sätzen gegen Mats Efken vom SC Hasbergen durch.

Lea-Iris Murrizi, aktuelle Deutsche Jugendeinzelmeisterin U17, und Kaja Sorgatz traten im Feld der Mädchen U15/U17/U19 an. Lea-Iris Murrizi wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und erreichte ohne Satzverlust das Finale und gewann auch hier mit 3:0 gegen Liane Manderfeld vom RSB in Rheydt. Kaja Sorgatz verlor ihr Halbfinale gegen Manderfeld und wurde Dritte.

Bei den Jungen U15/U17/U19 waren gleich sieben PSC-Spieler mit von der Partie. Im A-Feld traten Fabian Bach, Jan Düppe, Colin Fiebig, Marius Gehrken, Paul Schweizer und Dennis Welte an, Valentin Mähler startete im B-Feld. Das A-Feld war fest in Paderborner Hand: Die ersten sechs Plätze gingen an den PSC. Im Finale setzte sich Dennis Welte, amtierender Deutscher Jugendeinzelmeister U17, gegen seinen Vereinskollegen Paul Schweizer durch. Valentin Mähler belegte im B-Feld den vierten Rang.

Startseite
ANZEIGE