1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Punkt in der Nachspielzeit

  6. >

Frauenfußball: Landesligist Phönix holt Remis gegen Stirpe. Ottbergen belohnt sich nicht

Punkt in der Nachspielzeit

Kreis Höxter

Lange hat der SV Ottbergen/Bruchhausen die Partie in der Landesliga gegen Spitzenreiter Arminia Bielefeld II offen gestaltet, muss sich aber doch geschlagen geben. Phönix Höxter punktet dagegen trotz schwacher Vorstellung gegen Stirpe.

Von Sylvia Rasche

Der SV Ottbergen/Bruchhausen stemmt sich dem DSC Arminia Bielefeld II entgegen: Hier klären Jana Schulz (Zweite von rechts) und ihre Mitstreiterinnen. Foto: Jürgen Drüke

Phönix Höxter - Germania Stirpe 1:1 (0:1) „Das war keine gute Leistung von uns“, fasst Phönix-Co-Trainer Sascha Zeisberg zusammen. „Den Punkt nehmen wir zwar gerne mit, so richtig freuen können wir uns darüber aber nicht - obwohl der Ausgleich erst in der 93. Minute fiel.“ Stirpe ging vor der Pause mit einem Freistoß in Führung. Höxter versuchte in der zweiten Halbzeit mehr Druck aufzubauen. „Es war aber noch alles sehr krampfig. Leider fiel Stirpe vor allem durch Zeitspiel auf je länger die Partie dauerte“, berichtet Zeisberg. In der Nachspielzeit stocherte Celine Busch das Leder doch noch über die Linie, so dass zumindest ein Zähler an der Weser bleibt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE