1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Reinold ebnet den Weg

  6. >

Fußball-Kreispokalfinale der B-Junioren: Stürmer der Spvg Brakel trifft beim 5:1-Sieg in Höxter dreimal innerhalb von 20 Minuten

Reinold ebnet den Weg

Höxter

Gut 200 Zuschauer, ein Stadionsprecher und Tormusik: Der Rahmen ist würdig beim Kreispokalfinale der B-Juniorenfußballer zwischen dem Bezirksligisten SV Höxter und dem Landesligisten Spvg Brakel. Am Ende siegte der Favorit aus Brakel im Duell der beiden besten Teams ihrer Altersklasse im heimischen Sportkreis souverän mit 5:1 (3:1)-Toren und holte sich den elften Titel in Serie.

Von Felix Senftleben

Der alte und neue Kreispokalsieger der B-Junioren-Fußballer heißt Spvg Brakel. Es freuen sich (obere Reihe von links): Trainer Thorsten Kraut, Noel Schrick, Vinzent Frederik Möckel, Rafet Özdemir, Miguel Röttger, Rayan Hussein Kamugira, Sebastian Mann, Maximilian Abi-Thalmeier, Till Mönnekes, Linus Herwing, Raphael Reinold, Co-Trainer Merdan Fekovic und Vorsitzender Gaetano Cardamone sowie (mittlere Reihe von links) Max Dück, Luca Orth, Linus Köring, Ole Gehlhar, Azad Ileri, Aboud Alani, Stijn Bra Fritze, Jannis Gaidzik, Moritz Spieker und (vordere Reihe von links) Cassian Klare, Corvin Klare, Jan Michels, Tarik Cimen, Fynn Neumann, Leo Ullrich, Johann Winkler, Louis Pahn und Paul Gockeln. Foto: Felix Senftleben

„Der Sieg ist absolut verdient. Über 80 Minuten haben wir keine Zweifel aufkommen lassen“, machte Thorsten Kraut, Trainer des alten und neuen Kreispokalsiegers, seinen Schützlingen ein Kompliment. „Respekt an Höxter, sie haben alles versucht“, lobte er auch die Gastgeber. Dem Favoriten spielte dabei die frühe Führung in die Karten. Nach sechs Minuten traf Raphael Reinold zum 1:0 für die Rot-Schwarzen. Anschließend drückte er dem Spiel seinen Stempel auf. Zunächst erhöhte Brakels Nummer neun per Kopf auf 2:0 (18.), ehe er per Distanzschuss mit dem 3:0 (26.) einen Hattrick schaffte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE