1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Revanche für die „Mallorca-Affäre“

  6. >

Handball: Rimpar begleicht eine alte Rechnung

Revanche für die „Mallorca-Affäre“

Würzburg/Lübbecke

Die Vergangenheit hat Handball-Zweitligist TuS N-Lübbecke am vorletzten Spieltag mitten im Aufstiegs- und Titelrennen eingeholt. Bei den aktiven Spielern ist keiner mehr von damals dabei und doch mussten die Lübbecker im Saisonfinale 2021 die Suppe auslöffeln, die Ex-Lübbecker ihnen 2017 eingebrockt hatten. Stichwort: Mallorca...

Aus Würzburg berichtet Ingo Notz 

Dr. Rolf Bracks Plan ging gegen den TuS auf. Emir Kurtgic hatte mit Lübbecke gegen Rimpar das Nachsehen. Foto: Ingo Notz

Was war passiert, dass eine „verjährte“ Erinnerung plötzlich auch im Meisterschafts- und Aufstiegsendspurt 2021 eine Rolle spielt? Vor vier Jahren wähnten sich die Rimparer schon fast in der Ersten Liga, unter dem Motto „Werdet zur Legende“ waren sie ins Saisonfinale gegangen — fest davon ausgehend, dass der souveräne Meister TuS auch sein letztes Saisonspiel gewinnen würde. Da der TuS N-Lübbecke damals schon vorzeitig alle Ziele erreicht hatte, sollen sich damals einige Lübbecker einen Trip ins Epizentrum des Party-Tourismusses nach Mallorca gegönnt haben. Die Folge oder eben auch nicht, aber sportlich Fakt: Lübbecke spielte im letzten Spiel gar nicht mega, parkte neben der Spur und verlor in Hüttenberg 19:25... Die Meisterschaftshoffnungen der Bayern waren plötzlich im Eimer: Nach der eigenen Pleite in Bad Schwartau stiegen die „Eulen“ aus Friesenheim und der TV Hüttenberg (noch bevor Emir Kurtagic dort 2017 Trainer wurde) auf...

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!