1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Rollentausch bei der HSG

  6. >

HSG Werther/Borgholzhausen: Christian Bunkenburg wir im Sommer Chefcoach, Carsten Gahlmann Co-Trainer

Rollentausch bei der HSG

Werther/Borgholzhausen

Mit vertauschten Rollen wird die HSG Werther/Borgholzhausen in die Handballsaison 2022/23 gehen. Carsten Gahlmann, der aus privaten Gründen im nächsten Spieljahr wie berichtet kürzer treten will, wechselt auf eigenen Wunsch aus der Chef- in die Co-Trainer-Position. Dafür geht der bisherige „Co“ Christian Bunkenburg einen Schritt nach vorne und übernimmt die Gesamtverantwortung. Beide werden weiterhin eng zusammenarbeiten.

Von Gunnar Feicht

Bei der HSG Werther/Borgholzhausen (am Ball: Fynn Huxohl) gibt es kommende Saison eine neue Aufgabenverteilung: Christian Bunkenburg (oben rechts) wird Chefcoach, Carsten Gahlmann (unten rechts) zieht sich als Co-Trainer auf Teilbereiche zurück. Foto: Sören Voss

In einer Pressemitteilung hat die HSG definiert, wie die Aufgabenverteilung in der neuen Saison aussehen soll: „Carstens Schwerpunkt wird die Spielvorbereitung und Video-Analyse sein, außerdem unterstützt er Christian auch auf der Bank. Christians Schwerpunkt wird es sein, neue Ansätze im Training und Spiel einzubringen, die Spieler individuell und die Mannschaft taktisch weiterzuentwickeln.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE