1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Rückschlag im Aufstiegskampf

  6. >

Westfalenliga-Spitzenreiter Delbrücker SC verliert zuhause gegen Hiltrup mit 0:1

Rückschlag im Aufstiegskampf

Delbrück

Am 12. Dezember letzten Jahres brachte die TuS Hiltrup dem Delbrücker SC die letzte Niederlage bei. Nun stellten sich die Hiltruper im Stadion am Laumeskamp vor und ließen den Westfalenligaspitzenreiter vor 400 Zuschauern erneut straucheln. Der DSC unterlag 0:1 (0:0).

Von Mark Heinemann

Für Dustin Gräwe (links) und den Delbrücker SC war gegen Hiltrup kein Durchkommen. Das 0:1 war ein Rückschlag im Aufstiegsrennen.

„Der Ball wollte nicht rein“, zuckte Detlev Dammeier mit den Schultern. Delbrücks Trainer, der auf Damian Biniek (5. Gelbe), Daniel Austenfeld (10. Gelbe) und Patryk Plucinski verzichten musste, sah zunächst einen nervösen Start seines Teams. Der Kopf spielte mit, schließlich konnte bei einem Sieg und einer Niederlage des 1. FC Gievenbeck in Lünen die Meisterschaft perfekt gemacht werden. Es dauerte 20 Minuten, bis sich der DSC erste Gelegenheiten erarbeitete. Lennard Rolf war durch, scheiterte aber an TuS-Keeper Romain Böcker. Zehn Minuten später vergaben Niklas Huschen und wieder Rolf per Doppelchance gegen Böcker (30. Minute).

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE