1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Sitnikov erlöst Nieheim

  6. >

Fußball-Landesliga: FCN schlägt Heide Paderborn nach einer ersten Halbzeit mit vielen Chancen zum Landesligaauftakt knapp mit 1:0 (1:0)

Sitnikov erlöst Nieheim

Nieheim

Eine erste Hälfte mit durchaus spielerischem Glanz, eine zweite Halbzeit mit einer gehörigen Portion Kampf – das hat für den FC Nieheim zum Landesliga-Auftakt gegen Heide Paderborn summa summarum zu einem 1:0-Sieg gereicht. Roland Sitnikovs Treffer sorgte dafür, dass der FCN mit einem Dreier in die Serie startet.

Von Dennis Pape

Nieheims Roland Sitnikovs (links) hat eine der zahlreichen FCN-Chancen kurz vor Ende der ersten Halbzeit zum Siegtreffer genutzt. Manuel Trost (rechts) hat ihm das Tor aufgelegt. Foto: Dennis Pape

„Wir müssen uns in der ersten Halbzeit häufiger belohnen, dann brauchst Du nicht bis zum Ende zittern“, meinte Nieheims Coach Heiko Bonan nach einer intensiven Partie. Zittern musste der Trainer-Fuchs schlussendlich doch, bis die vierminütige Nachspielzeit endlich abgepfiffen wurde – nicht zuletzt angesichts einer nachlässigen Chancenverwertung in Halbzeit eins. Im ersten Durchgang bekam der FCN nach etwas unsicher wirkenden zehn Minuten deutlich mehr Zugriff und legte in der Folge die um Längen bessere Spielanlage an den Tag. Insbesondere der agile Dirk Büsse hatte mehrfach die Führung in Halbzeit eins auf dem Fuß – sollte für seinen engagierten Auftritt jedoch nicht mit einem Treffer belohnt werden. Und das hatte durchaus auch noch mit Pech zu tun: In Minute 13 traf er mit seinem ansatzlosen Schuss aus halbrechter Position nur den Pfosten – Heides Keeper Jonas Leifeld hätte keine Chance gehabt. 14 Minuten später stand wieder der Mittelfeldmotor im Blickpunkt: Tobias Puhl spielte Büsse sehenswert im 16er frei, der scheiterte jedoch am Keeper. In der 32. Minute dann die gleiche Kombination der beiden Offensivakteure, jedoch auch das gleiche Ergebnis – der Ball wollte nicht rein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!