1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Spannung bis zum Schluss

  6. >

Rückblick auf die Saison in der Kreisliga A2 Paderborn

Spannung bis zum Schluss

Paderborn

In der Fußball-Kreisliga A2 sind einige Auf-und Abstiegsentscheidungen erst im Saisonfinale gefallen. Es war spannend bis zum letzten Spieltag. Der SV BW Brenken sicherte sich letztlich die Meisterschaft. Nach der packenden Aufstiegsrelegation gegen den A2-Meister Kastrioti Stukenbrock stiegen die Blau-Weißen in die Bezirksliga auf. Der SV Upsprunge sprang erst im letzten Moment in die eingleisige A-Liga.

Von Rainer Humpert

Bezirksliga-Aufsteiger SV BW Brenken: (hinten von links) Betreuer Ludger Kemper, Ilyes Mouloud, Robin Münster, Karsten Karpowicz, Vincent Haffner, Marcel Danne, Marvin Rosskamp, Fabian Danne, Simon Jonat, Tobias Pohl, Jonas Oertel, Lasse Karthaus, Christian Schulte, Robin Wächter, Torwart-Trainer Fabian Vorspohl, Trainer Robert Alteköster; ( Foto: Andrè Adomeit

Nach dem Drama der verpassten Meisterschaften in den Vorjahren bewies der SV BW Brenken auch in dieser Spielzeit schon früh, dass er von den Konkurrenten zurecht zum Aufstiegsfavoriten gezählt wurde. Kaum eine andere Mannschaft funktionierte als Kollektiv so gut wie die Blau-Weißen. Sie überzeugten durch Spielwitz, Offensivdrang, Defensivstärke, Teamgeist und Disziplin. In den Aufstiegsspielen gegen Kastrioti Stukenbrock (3:0, 1:4) schaffte der Verein nach 23 Jahren die Rückkehr in die Bezirksliga. „Zwischen Trainer und Mannschaft ist etwas zusammengewachsen. Es herrscht ein enges Vertrauensverhältnis“, nennt Brenkens Trainer Robert Alteköster Erfolgsgaranten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE