1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Spiel der Uni Baskets in Nürnberg fällt aus

  6. >

ProA: Positive Corona-Tests beim Gegner sorgen für eine erneute Paderborner Pause

Spiel der Uni Baskets in Nürnberg fällt aus

Paderborn

„Das war zu erwarten. Wir haben damit gerechnet“, sagt Uni Baskets-Geschäftsführer Dominik Meyer: Das für Samstagabend terminierte Meisterschaftsspiel des Basketball-Zweitligisten beim Tabellenvierten Nürnberg Falcons fällt wegen mehrerer positiver Corona-Tests in Reihen des Gegners aus.

Nach einem spielfreien Wochenende müssen Headcoach Steven Esterkamp (rechts) und seine Uni Baskets Paderborn erneut pausieren, diesmal unfreiwillig: Das Gastspiel am Samstagabend bei den Nürnberg Falcons fällt wegen positiver Corona-Tests in Reihen des Gegner aus. Foto: Elmar Neumann

Bereits in der Vorwoche hatte sich Omikron im Frankenland in die Kabine geschlichen, die Falken mussten bereits ihr Heimspiel gegen Phoenix Hagen kurzfristig absagen. „Natürlich macht es dieser Ausfall nicht einfacher. Irgendwann kommen wir in Terminnot, das wird dann stressig“, sagt Meyer besorgt. „Aber wir müssen akzeptieren, dass wir eine Corona-Saison haben.“ Angesichts der steigenden Inzidenzen könnte noch so manche Partie ausfallen. Erst am Vorwochenende hatten die Uni Baskets, aktuell ohne Corona-Sorgen, regulär spielfrei. Nun könnte der Rhythmus in Gefahr sein. Dominik Meyer geht davon aus, dass die Liga die geplante Länderspielpause Ende Februar effektiv nutzen wird, um Nachholspiele zu terminieren und die ProA-Tabellenbegradigung zu forcieren.

„Unser Fokus liegt vor allem darauf, dass alle Betroffenen wieder Viren- und Symptom-frei sind und dass wir keine weiteren Infektionen verzeichnen müssen. Sobald das der Fall ist, kehren wir nach ausführlichen medizinischen Checks auf das Parkett zurück“, sagt Nürnbergs Geschäftsführer Ralph Junge.

Startseite
ANZEIGE