1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Standpauke hilft: TuS N-Lübbecke kommt nach der Pause auf Touren

  6. >

Beim 32:26 (13:13) gegen Würzburg ist die erste Halbzeit zum Vergessen

Standpauke hilft: TuS N-Lübbecke kommt nach der Pause auf Touren

Lübbecke

Sie behalten die weiße Weste: Die Handballer des TuS N-Lübbecke haben beim 32:26 (13:13) gegen die Wölfe Würzburg den fünften Sieg im fünften Heimspiel gefeiert. Vor der Pause blieben die Hausherren allerdings viel schuldig. Nun wartet das Topspiel.

Von Alexander Grohmann

Dominik Ebner drehte nach der Pause auf und führte den TuS mit acht Treffern noch zum ungefährdeten Sieg. Die erste Halbzeit gegen Würzburg war am Freitag allerdings zum Vergessen. Foto: Oliver Krato

„In der ersten Halbzeit haben wir nicht die Leistung gezeigt, die wir uns vorgenommen hatten. Vor allem im Angriff hat wenig funktioniert. Nach der Pause war es dann besser“, sagte Rückraum-Schütze Dominik Ebner, mit acht Treffern gemeinsam mit Marek Nissen bester TuS-Werfer des Abends.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE