1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. TuS N-Lübbecke verpflichtet Tin Kontrec

  6. >

Bundesliga-Aufsteiger verstärkt sich auf letzten Drücker mit Abwehr-Ass aus Gummersbach

TuS N-Lübbecke verpflichtet Tin Kontrec

Lübbecke

Kader komplettiert: Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke ist mit einem dritten Neuzugang in die Saisonvorbereitung gestartet. Der Aufsteiger nahm auf den letzten Drücker Tin Kontrec vom Zweitligisten VfL Gummersbach unter Vertrag.

Alexander Grohmann

Aller guten Dinge sind drei: Tin Kontrec (links), hier bei der Trainingseinheit am Dienstag in der Kreissportthalle, hat beim TuS N-Lübbecke als dritter Neuzugang neben Tom Wolf (Mitte) und Havard Asheim die Vorbereitung aufgenommen. Die Verpflichtung des 31-jährigen Kroaten war auf den letzten Drücker zustande gekommen. Foto: Alexander Grohmann

Der 31-jährige Kreisläufer soll in erster Linie das Abwehrzentrum stärken. „Tin hat in den vergangenen zwei Jahren beim VfL Gummersbach dem Deckungszentrum Stabilität gegeben und ich bin sicher, dass er uns dort ebenso weiterhelfen wird“, sagte Rolf Hermann über den 31-jährigen Defensivspezialisten.

„Nach zwei Jahren in Gummersbach sehe ich der Herausforderung, mit dem TuS N-Lübbecke in der Bundesliga zu spielen, positiv und gespannt entgegen“, zeigte sich Kontrec glücklich nach der Vertragsunterschrift. „Meine Familie und ich fühlen uns in Deutschland sehr wohl und wir freuen uns auf die nächsten zwei Jahre in Lübbecke“, ergänzte Kontrec.

Das neue Trikot steht ihm gut: Tin Kontrec soll im System von Trainer Emir Kurtagic eine zentrale Rolle im Abwehrverbund übernehmen. Foto: TuS N-L

Tin Kontrec spielte vor seinem Wechsel zum VfL Gummersbach beim kroatischen Rekordmeister RK Zagreb. Mit dem Hauptstadtklub sammelte Kontrec bereits Erfahrungen in der Champions League. Mit der kroatischen Nationalmannschaft erreichte er bei der Weltmeisterschaft 2017 das Halbfinale.

Rolf Hermann

„Durch das Karriereende von Marko Bagaric hat sich bei uns in der Abwehr schon eine größere Lücke aufgetan. Wir sind daher froh, dass es auf den letzten Metern mit der Verpflichtung geklappt hat“, sagt der Sportliche Leiter des TuS N-Lübbecke, Rolf Hermann, über den Last-Minute-Zugang. Man habe „weltweit“ nach einem adäquaten Spieler gesucht, fündig wurde der TuS dann aber letztlich quasi vor der „Haustür“.

In den vergangenen beiden Spielzeiten lief Kontrec für den VfL Gummersbach in der 2. Liga auf, der im Sommer ausgelaufene Vertrag beim Traditionsklub wurde nicht verlängert. Der TuS N-Lübbecke schlug zu, sicherte sich die Dienste des 1,96 Meter großen und fast 100 Kilo schweren Abwehrhünen.

Emir Kurtagic schätzt die Qualitäten, die Kontrec einbringen wird. „Er ist ein Vollprofi, der uns richtig weiterhelfen wird“, lobt der TuS-Coach den Neuzugang, der in der Abwehr ruhig auch mal zupacken soll. „Seine Mentalität kann uns weiterhelfen, wir sind ja ansonsten eine recht brave Mannschaft“, so Kurtagic über den zentralen Deckungsspieler. Mit Kontrec sowie Yannick Dräger, Leos Petrovsky und Neuzugang Tom Wolf ist der Bundesligist in der Mitte gut aufgestellt.

Nach Torwart Havard Asheim und Mittelmann Wolf ist Kontrec der dritte Neuzugang beim TuS, der sich damit für die Erstliga-Rückkehr gerüstet sieht. „Wir sind der Meinung: Wenn wir eine Chance haben wollen, die Klasse zu halten, brauchen wir eine starke Abwehr mit guten Torhütern dahinter“, begründet der Sportliche Leiter Rolf Hermann.

Nach dem Aus in Gummersbach hatte sich Kontrec selbständig fit gehalten und hoffte auf Anrufe aus der 1. und 2. Liga. „Ich weiß, dass es manchmal sehr schnell gehen kann. Da klingelt das Telefon und schon sitzt man im Auto, um an einem neuen Kapitel zu arbeiten. Ich, aber auch meine Familie sind jederzeit bereit“, äußerte sich der Kroate Ende Juni – nun kann das neue Kapitel für die Abwehrkante am Wiehen beginnen.

Startseite