1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. „Umbruch bietet auch Chancen“

  6. >

Uni Baskets Paderborn: Zweitligist verliert US-Boys Drew Cushingberry und Grant Benzinger

„Umbruch bietet auch Chancen“

Paderborn

Der personelle Aderlass samt notwendigem Kaderumbruch nimmt bei den Uni Baskets Paderborn vor der Saison 2021/22 der 2. Basketball-Bundesliga ProA immer größere Dimensionen an. Nun müssen sich die Baskets auch von den US-Boys Drew Cushingberry und Grant Benzinger verabschieden

Nach drei Jahren ist für Energiebündel Grant Benzinger (am Ball) Schluss in Paderborn. Auch Drew Cushingberry (hinten) steht den Uni Baskets in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung.

Geschäftsführer Dominik Meyer bedankt sich bei den beiden Leistungsträgern mit warmherzigen Worten: „Natürlich ist es schade, Drew und Grant nicht mehr im Kader zu haben. Drew Cushingberry hat in der vergangenen Saison sehr gut performt. Grant hat sich mit seiner unnachahmlichen, energiegeladenen Spielweise in seinen drei Jahren hier bei uns regelrecht zum Publikumsliebling entwickelt und für einige unvergessene Momente gesorgt - irrwitzige Distanzwürfe und Zahnverluste inklusive.“

Die Uni Baskets seien froh gewesen, dass Benzinger seine schwere Verletzung gut überstanden habe „und noch eine Saison gesund bei uns dranhängen konnte. Im Namen aller Fans und des gesamten Vereins möchten wir uns bei beiden von ganzem Herzen bedanken, wünschen ihnen viel Erfolg und vor allem Gesundheit.“

Mit Lars Lagerpusch, Aaron Kayser und Johannes Konradt hatten die Verantwortlichen in den vergangenen Wochen drei Neuzugänge bekanntgegeben. Kapitän Ivan Buntic hat sein Karriereende erklärt. Tom Alte (Karlsruhe Lions), Barret Benson, Leo Döring, Robert Drijencic und Demetrius Ward (Artland Dragons) stehen in der nächsten Spielzeit für andere Clubs auf dem Court.

Headcoach Steven Esterkamp blickt trotz der zahlreichen Abgänge positiv und erwartungsvoll auf die neue Saison: „Mit Drew und Grant gehen zwei weitere Akteure, die dem Baskets-Spiel ohne Frage ihren Stempel aufgedrückt haben. Dennoch bietet ein größerer Umbruch im Kader auch immer neue Chancen. In den vergangenen Monaten haben wir viele Verhandlungen geführt. Mittlerweile sind unsere Planungen für den neuen Kader fast abgeschlossen.“ In den kommenden Wochen würden weitere neue Spieler präsentiert, „die unseren bisherigen Kader gezielt verstärken werden“, so Esterkamp. „Deswegen bin ich fest davon überzeugt, dass wir wie in den vergangenen Jahren mit einem starken, absolut konkurrenzfähigen Team in die nächste Saison gehen und wieder um die Play-off-Plätze kämpfen werden!“

Startseite
ANZEIGE