Jens Großmann geht bei den Uni Baskets Paderborn in sein drittes Jahr und möchte seine stärkste Saison spielen

Verlässliche Konstante

Paderborn

Jens Großmann bleibt den Uni Baskets Paderborn für die kommende Saison in der 2. Basketball-Bundesliga ProA erhalten. Der junge Small Forward geht in seine dritte Spielzeit in der Maspernhalle.

Seine dritte Saison bei den Uni Baskets soll seine bislang stärkste werden: Jens Großmann hat beim Basketball-Zweitligisten verlängert. Foto: Elmar Neumann

Großmann war 2019 von der Internationalen Basketball Akademie München als vielversprechendes Talent nach Paderborn gekommen. Der 21-Jährige hat sich in der Vorsaison mit mehr als 20 Minuten durchschnittlicher Spielzeit pro Match einen festen Platz im Baskets-Kader erarbeitet, bei im Schnitt 5,2 Punkten und 2,3 Rebounds pro Partie. Auch an seiner Physis hat der „Big Man“ gearbeitet und ordentlich Muskelmasse zugelegt: Mit 98 Kilogramm und 2,04 Körpergröße besitzt er mittlerweile ideale Voraussetzungen für seine agile Flügelposition, auf der er sich richtig wohlfühlt.

Für Baskets-Headcoach Steven Esterkamp zählt Jens Großmann zu den verlässlichen Konstanten im Team: „Ich bin sehr beeindruckt von Jens‘ Entwicklung in den vergangenen beiden Spielzeiten. Er wird über den Sommer weiter hart an sich und seinen Stärken arbeiten. Ich bin wirklich gespannt, seine Fortschritte eine weitere Saison beobachten zu können.“ Für Esterkamp ist Großmann ein Spieler, „auf den wir im Kader nicht mehr verzichten wollen.“

Geschäftsführer Dominik Meyer fühlt sich durch Großmanns Entwicklung in seiner Entscheidung bestätigt, den jungen Physikstudenten vor zwei Jahren nach Paderborn gelotst zu haben: „Er ist ein toller Spieler und auch menschlich ein großartiger Typ mit einem einwandfreien Charakter. Jens wird von Jahr zu Jahr stärker und füllt seine Rolle immer besser aus. Ich hoffe, dass er noch lange hier bleibt. Wir freuen uns auf das nächste Jahr mit ihm!“

Jens Großmann selbst geht mit hoher Motivation in die neue Saison. „Ich bin absolut gespannt, welches schlagkräftige Team die Verantwortlichen um Coach Steven Esterkamp zusammenstellen werden. Für mich persönlich gelten die folgenden Ziele: Ich möchte meine bisher beste Saison für Paderborn spielen und mich kontinuierlich und fokussiert weiterentwickeln. Gemeinsam im Team wollen wir ebenfalls einen Schritt nach vorn machen und wieder um die Play-offs kämpfen.“ Dabei sollen jene Qualitäten, die die Uni Baskets in den beiden Vorjahren ausgezeichnet haben, erneut stechen. „Einsatz, Spielfreude und eine ganz eigene Spielphilosophie, die der Coach uns vorgibt.“ Eine Sache wünscht sich das Nachwuchstalent ganz besonders: „Es wäre großartig, wieder vor unseren tollen Fans in der Maspernhalle spielen zu können. Diese Atmosphäre hier fehlt einfach so sehr. Nicht nur bei uns, auch in den anderen Hallen bei den Auswärtsspielen!“

Startseite