1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Vier Tore in zehn Minuten

  6. >

SC Paderborn besiegt den Karlsruher SC nach torloser erster Hälfte mit 5:0 und ist Erster

Vier Tore in zehn Minuten

Paderborn

Was für ein Auftakt. Zweitligist SC Paderborn 07 ist zum ersten Mal nach elf Jahren wieder mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Und der hatte es in sich. Der SCP besiegte am Sonntag den Karlsruher SC mit 5:0 (0:0), belohnte sich für eine deutliche Steiegrung im zweiten Durchgang und übernahm gleich die Tabellenspitze.

Von Peter Klute

Zweikampf in Paderborn: SCP-Neuzugang Marcel Hoffmeier (rechts) gegen Karlsruhes Mikkel Kaufmann. Foto: Wilfried Hiegemann

Bei der ersten Paderborner Aufstellung dieser Saison gab es, wie von Trainer Lukas Kwasniok angekündigt, keine großen Überraschungen. Den letzten freien Platz in der Startelf ergatterte Jannis Heuer in der Dreierkette, in der der Coach somit erneut seinem „Kinderriegel“ vertraute. Heuer hatte schon beim letzten Härtetest gegen den VfL Bochum (2:0) den Vorzug vorm Ex-Karlsruher Robin Bormuth bekommen, eine gute Leistung gezeigt und sogar getroffen. In Sirlord Conteh, Raphael Obermair, Robert Leipertz und Marcel Hoffmeier standen vier Neuzugänge in der Anfangsformation, die in einem 3-5-2 agierte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE