1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. Der Trainer gibt einen aus

  8. >

TuS Bonneberg punktet beim 0:3 gegen Drittligist Delbrück in jedem Satz zweistellig

Der Trainer gibt einen aus

Von Lars Krückemeyer Vlotho (WB). Ziel erreicht: Trotz der erwarteten 0:3-Niederlage im Bezirkspokal-Achtelfinale gegen den ambitionierten Drittligisten DJK Delbrück hatten die Landesliga-Volleyballer des TuS Bonneberg Grund zum Feiern.

So wird’s gemacht: Trainer Ralf-Peter Lenz (Mitte) gibt in einer Auszeit Anweisungen an Marcel Wuttig (links) und Maik Stefurak. Foto:

Denn sie erreichten das von Ralf-Peter Lenz gesetzte Ziel und punkteten in allen drei Sätzen zweistellig. Da ließ sich der Trainer dann auch nicht lumpen und versprach ein Fass Bier. 10:25, 13:25 und 15:25 hieß es nach 59 Minuten. „Am Anfang waren wir etwas ängstlich. Aber mit jedem gewonnenen Punkt ist das Team frecher geworden“, sagte Lenz, der als Trainer in Paderborn zweimal selbst den Pokal gewonnen hat.

Dreimal zweistellig gepunktet

Nach fünf Minuten im ersten Satz lag der TuS bereits 1:8 zurück – höchste Zeit für ein Timeout, beim 2:10 unterbrach Lenz das Spiel erneut. Der zehnte Punkt gelang schließlich zum 10:24.

Die Gastgeber fanden nun Gefallen am Duell mit dem klar überlegenen Favoriten und brachten auch einige Angriffsbälle ins Ziel. Und bei einer gelungenen Rettungsaktion gab’s sogar anerkennenden Applaus der Delbrücker. Sie trugen mit vier Aufschlagfehlern dazu bei, dass der TuS auch im zweiten Satz zweistellig blieb. Punkt Nummer zehn gelang diesmal schon beim 10:18.

Noch schneller waren die Bonneberger im dritten Satz. Aus einem 5:13 machten sie ein 10:15. „Ich bin zufrieden. Die Annahme hat gut geklappt und wir nehmen ein gutes Gefühl mit aus diesem Spiel“, sagte Ralf-Peter Lenz.

Startseite