1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. Ein Kopfball ins Glück

  8. >

Frauenfußball-Bezirksliga: SC Vlotho besiegt VfL Schildesche 2:1

Ein Kopfball ins Glück

Von Lars Krückemeyer Vlotho (WB). Happy End beim Trainerdebüt von Frank Delißen: Nach einem 0:1-Rückstand zur Pause drehte seine Mannschaft das Auftaktspiel mit zwei späten Treffern am Ende verdient gegen den VfL Schildesche. »Auf die zweite Halbzeit können wir aufbauen«, sagte er nach dem gelungen Einstand.

Die Entscheidung: Meike Delißen bejubelt ihren Kopfballtreffer zum 2:1-Sieg des SC Vlotho gegen den VfL Schildesche. Foto: Lars Krückemeyer

Die Gäste – in der vergangenen Saison zusammen mit dem SCV im Mittelfeld – begannen stark und setzten Vlotho unter Druck, Meike Delißen hatte die beste Chance der Gastgeberinnen. Unnötig aber das 1:0 für den VfL Schildesche in der 44. Minute: Nach einem Eckball stand Carla Marcella Seelmeyer ganz frei und traf unhaltbar aus kurzer Distanz. »Ein dummes Gegentor«, ärgerte sich Delißen.

Spiel gedreht

Nach der Pause sah es zunächst nicht danach aus, dass der SC Vlotho das Spiel drehen könnte. Es fehlte an Durchschlagskraft, dem entscheidenden Pass und guten Chancen. Doch das änderte sich spätestens, nachdem Meike Delißen einen schön herausgespielten Konter in der 67. Minute knapp über das Tor schoss.

Die Antreiberin des Vlothoer Spiels war nun nicht mehr zu stoppen und scheiterte zweimal in aussichtsreichen Situationen an der Torfrau. Auch ein Nachschuss von Annika Fahrenhorst ging knapp vorbei. Dann aber machte sich die Wiedereinwechselung von Sina Strathmann bezahlt. Zunächst legte sie den Ball für Laura-Marie van Elferen vor, die schüttelte alle Verfolgerinnen und glich aus (83.). Und nach einem von Strathmann herausgeholten Eckball köpfte Delißen das Siegtor.

Startseite