1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Eine Halbzeit Volldampf

  8. >

Frauen-Westfalenpokal: HSV gewinnt 5:0 gegen SC Enger und nutzt Fehler eiskalt aus

Eine Halbzeit Volldampf

Enger (WB). Die Frauen vom Fußball-Regionalligisten Herforder SV haben im Westfalenpokal den SC Enger mit 5:0 besiegt. Dabei nutzten die Herforderinnen die Fehler des Landesligisten eiskalt aus.

Lukas Brekenkamp

Chancenlos: Herfords Lena Schulte (links) setzt sich gegen Vivien Wiesner (SC Enger) durch. Im Westfalenpokal siegte der HSV 5:0 gegen den SC Enger. Foto: Lukas Brekenkamp

Herford macht Druck – Enger macht Fehler

»Das war eine der besten Halbzeiten bisher«, sagte HSV-Trainer Maximilian Grove zufrieden. Das kann er auch sein – immerhin hat seine Mannschaft die Kontrahentinnen aus Enger in der ersten Halbzeit regelrecht überrollt. Zwar sah es in den ersten Minuten nach einer ausgeglichenen Partie aus, doch die Gäste aus Herford machten Druck und zwangen Enger so zu Fehlern – und die wurden genutzt: In der 13. Minute traf Lena Schulte per Heber, nachdem ein langer Ball von SC-Keeperin beim Gegner landete. Melina Finke erhöhte wenige Sekunden später (16.). Engers Madita Kmoch traf per Eigentor (24.), Kristina Lazic (36.) und Jessy Atila (43.) nutzten ebenfalls fatale Fehler vom SC.

HSV bleibt dominant, die Tore bleiben aber aus

Doch nach der Halbzeitpause blieben die Tore aus: Zwar knüpfte der HSV in Sachen Dominanz an die erste Halbzeit an, nutzte die Chancen jedoch nicht. »Wir müssen die zweite Halbzeit so weiter spielen, wie die erste. Das ist der einzige Kritikpunkt«, sagte Grove. Der Trainer auf der Gegenseite, Sebastian Dietz, sagte mit Blick auf die Fehler, die zu den Toren führten: »Wir haben uns fünf mal selbst bestraft.« Unzufrieden ist er nicht, aber: »Unter’m Strich ist das Ergebnis verdient.«

Enger: Rottschäfer, Heining, Driftmann (78. Weidenhammer), Brockmeier, Wiesner, Sewing (81. Markmann), Peiler, Kmoch, Kregeler, Budde (46. Hippe), Schröder

Herforder SV: Ostwald, Lazic (63. Struck), Krüger, Althof, Heitlindemann, Salzmann (82. Daniele), Finke, Kleinedöpke, Atila (58. Welling), Schulte, Krohmer

Tore: 0:1 Schulte (13.), 0:2 Finke (16.), 0:3 Kmoch (Eigentor, 24.), 0:4 Lazic (36.), 0:5 Atila (43.)

Startseite
ANZEIGE