1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Herforder SV: zwei kommen – zwei gehen

  8. >

Frauenfußball: Erstes Testspiel geht 0:7 verloren

Herforder SV: zwei kommen – zwei gehen

Herford (WB). Der Herforder SV hat die erste Trainingswoche zur Vorbereitung auf die Rückrunde in der Frauenfußball-Regionalliga absolviert. Im ersten Testspiel unterlag man am Sonntag den B-Junioren der SG FA Herringhausen-Eickum mit 0:7 (0:0).

Klaus Münstermann

Trainer Maximilian Grove stellt die Neuzugänge beim Frauenfußball-Regionalligisten Herforder SV vor: Laureen Brilka (links und Julia Holke. Foto: Klaus Münstermann

Mit Laureen Brilka (22) und Julia Holke (18) stellte Trainer Maximilian Grove vor dem Anpfiff zwei Neuzugänge vor, die beide zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt wurden. Brilka trug bereits 2014 das HSV-Trikot und kehrt nach abgeschlossenem Studium vom SV Blau-Weiß Dölau (Sachsen-Anhalt) zurück. Dort spielte die 22-jährige Innenverteidigerin in der Verbandsliga und zuletzt in der Landesliga. Julia Holke ist in der Offensive variabel einsetzbar und erhofft sich nach einem Jahr unter Trainer Markus Wuckel beim DSC Arminia Bielefeld mehr Spielanteile in Herford.

Mit jungen Talenten den Umbruch gestalten

»Beide werden Zeit zur Eingewöhnung brauchen und uns dann weiterhelfen«, sagt Maximilian Grove. »Wir sind auf solche jungen Talente angewiesen, weil wir weiterhin im Umbruch sind und dieser auch im Sommer noch nicht abgeschlossen sein wird.«

Michelle Idel und Lea Struck haben der Herforder SV indessen verlassen. »Beide treten wegen Ausbildung und Studium bereits seit zwei Monaten kürzer und haben sich nun anderen Vereinen angeschlossen. Idel wechselt zum Bezirksligisten TSG Holzhausen/Sylbach und Struck zum Osnabrücker SC (Oberliga Niedersachsen). Der HSV-Kader umfasst somit weiterhin 24 Spielerinnen.

Weitere Testspiele zuhause auf Kunstrasen: Samstag, 26. Januar, SV Kutenhausen-Todtenhausen (15 Uhr); Sonntag, 27. Januar, TSG 07 Burg Gretesch (14 Uhr); Sonntag, 3. Februar, SC Wiedenbrück (14 Uhr).

Startseite