1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Relegation kaum zu verhindern

  8. >

2. Frauenfußball-Bundesliga: Herforder SV geht 0:7 gegen Bremen unter

Relegation kaum zu verhindern

Herford (WB). Werder Bremen gehört nicht zur Riege der Kontrahenten, gegen die Frauenfußball-Zweitligist Herforder SV Zählbares einplanen kann. Das zeigte die deftige 0:7 (0:1)-Heimklatsche deutlich. Nun droht die Relegation gegen Süd-Vertreter SC Sand II.

Philipp Bülter

Einen schweren Stand hatte Herfords Meike Delißen (rechts) auf der linken Abwehrseite. Werder ließ den HSV oft laufen. Foto: Philipp Bülter

Der bereits feststehende Aufsteiger aus Bremen untermauerte mit einer gelungenen Vorstellung seinen Anspruch, als Meister in die 1. Liga zurückzukehren. Werder tat sich nur in der ersten Halbzeit schwer, doch spätestens mit dem Treffer zum 0:2 durch Katharina Schiechtl (52.) eröffneten die Gäste die Torejagd.

Innerhalb von nur sieben Minuten legten Stephanie Goddard (53.), Cindy König (58.) und Giovanna Hoffmann (59.) drei Tore nach. 0:5 nach 59 Minuten – das saß. »Bremen hatte viel zu viele Räume. Einige bei uns haben nur Alibi gespielt, darüber bin ich sehr enttäuscht«, sagte HSV-Trainer Ralf Lietz.

Mehr lesen Sie am Montag, 15. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Herford-Bünde.

Startseite