1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Zugang Kovacs trifft im ersten Spiel

  8. >

Eishockey-Regionalliga: Herforder EV besiegt EG Diez-Limburg 6:1

Zugang Kovacs trifft im ersten Spiel

Herford (WB). Der Herforder EV rüstet sich für die Mission Titelverteidigung: Nach einer überzeugenden Vorstellung gewann die Mannschaft gegen den Tabellenvierten EG Diez-Limburg hochverdient mit 6:1 (2:0, 2:0, 2:1).

Lars Fege

Neu beim Herforder EV: Matyas Kovacs (links) gelingt im ersten Spiel sein erstes Tor. Foto: Lars Fege

Der Finalgegner der vergangenen Saison war für den HEV im gesamten Spielverlauf keine ernst zu nehmende Hürde im Kampf um Platz zwei und entwickelt sich zum Lieblingsgegner der Ice Dragons: Es war saisonübergreifend schon der siebte Sieg in Folge gegen Diez-Limburg.

Hoffnung auf den erneuten Titelgewinn macht auch die Verpflichtung von Matyas Kovacs (wir berichteten), der bei seinem Debut im Herforder Trikot gleich ein Tor erzielte und eine ansprechende Leistung bot. »Matyas ist klar im Kopf und hat ein gutes Spielverständnis«, charakterisiert HEV-Trainer Jeff Job die Stärken.

Hutt trifft zur Führung

Der HEV war von der ersten Sekunde an hellwach und erspielte sich Chancen. Die beste vergab Nils Bohle in der 8. Minute, als er einen Schuss von Aaron Reckers abfälschte und nur den Pfosten traf. Die Herforder Paradereihe war für die ersten beiden Treffer verantwortlich. Zunächst schloss Killian Hutt einen feinen Spielzug über Gleb Berezovski und Ben Skinner zum 1:0 ab. Kurz vor der Pausensirene revanchierte sich Hutt mit seiner Vorarbeit bei Skinner, der das 2:0 erzielte.

Nach dem ersten Wechsel kam Diez-Limburg besser ins Spiel und ebenfalls zu Torchancen. Jedoch fand der Vizemeister stets seinen Meister im guten Torwart Kieren Vogel, der in der 22. Minute gegen Konstantin Firsanov aus kurzer Distanz spektakulär rettete. In den letzten fünf Minuten des zweiten Drittels machte Herford dann alles klar. Zugang Kovacs fälschte einen Schlagschuss von Nils Bohle unhaltbar zum 3:0 ab. Tommy Kuntu-Blanksson verantwortlich erhöhte in der 38. Minute aus kurzer Distanz.

5:0 in Überzahl

Im letzten Abschnitt brachte der seit Wochen überragende Berezovskij die Ice Dragons mit seinem Überzahltreffer mit 5:0 in Führung. Auf der Gegenseite sorgte James Hill für den Ehrentreffer (47.), ehe Leon Nasebandt für den 6:1-Endstand sorgte (49.).

Startseite